Saubermacher Fachsymposium „Recyclinggesellschaft: Fiktion und Wirklichkeit“ und Eröffnung ECOPORT

6. Juni 2011

 

„Wir eröffnen kein Gebäude. Wir eröffnen eine neue Zukunft.“ Saubermacher gibt mit dem ECOPORT – das neue Headquarters – eine zukunftsweisende Richtung des Wirtschaftens vor. Wegweisend, wie sie Nachhaltigkeits-Experte und Träger des Deutschen Umweltpreises 2008 Ernst Ulrich von Weizsäcker in seinem Buch „Faktor Fünf“ beschreibt.CEO Hans Roth konnte den renommierten Referenten für das ECOPORT Symposium […]


 

„Wir eröffnen kein Gebäude. Wir eröffnen eine neue Zukunft.“ Saubermacher gibt mit dem ECOPORT – das neue Headquarters – eine zukunftsweisende Richtung des Wirtschaftens vor. Wegweisend, wie sie Nachhaltigkeits-Experte und Träger des Deutschen Umweltpreises 2008 Ernst Ulrich von Weizsäcker in seinem Buch „Faktor Fünf“ beschreibt.

CEO Hans Roth konnte den renommierten Referenten für das ECOPORT Symposium und den Festakt am 10. Mai 2011 gewinnen und wartete damit schon bei der Eröffnung mit einem besonderen Highlight auf. Das Symposium stand unter dem Motto „Recyclinggesellschaft: Fiktion und Wirklichkeit“. Hochkarätige Gäste referierten, wie Prof. Mag. Dr. Manfred Prisching (Karl-Franzens-Universität Graz) „Warum braucht die Gesellschaft Abfall“ und Ao. Prof. DI Dr. Wolfgang Wimmer (ecodesign company) über „Ökointelligente Produkte durch Ecodesign“. Höhepunkt war Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker mit „Faktor Fünf – Wertstoffrückgewinnung und eine neue technologische Ära“.

Festakt mit Verleihung des „Hans Roth Umweltpreis“ durch BM Dr. Beatrix Karl

Neben politischen Spitzen des Landes wie Landeshauptmann Mag. Franz Voves, Landesrat Dr. Christian Buchmann, Landesrat Johann Seitinger und Landesrat Dr. Gerhard Kurzmann begrüßte Hans Roth (CEO Saubermacher Dienstleistungs AG) auch die ehemalige Wissenschaftsministerin Dr. Beatrix Karl. Sie verlieh gemeinsam mit Mag. Regina Friedrich, Vizepräsidentin WKO Steiermark, Mag. Peter Koren, Vizegeneralsekretär Industriellen Vereinigung, Bgm. Ernst Gödl, Obmann des Dachverbandes der steirischen Abfallwirtschaftsverbände und Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. Wolfhard Wegscheider, Rektor der Montanuniversität Leoben den „Hans Roth Umweltpreis“. Der Preis ist mit je 2.000.- Euro dotiert.

Lesen Sie mehr auf http://www.saubermacher.at/web/at/aktuelles/1454/saubermacher_praesentiert_zukunftsweisendes_headquarters/

Quelle: www.saubermacher.at Newsletter / 01.06.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Action im Klimaschutz

Umwelttechnologieführer aus der Steiermark unterstützen die Klimaschutzinitiative R20 der „steirischen Eiche“ Arnold Schwarzenegger. mehr →


Steirische Neuheiten auf der IFAT

Immer einen Schritt voraus – Innovationen made in Styria auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. mehr →


Sustainable Development Goals als neuer Maßstab

Mit ausgeklügelten Berechnungen und Faktoren schafft das Tool von akaryon eine einfache Lösung, die das Berichten auf Basis der Sustainable Development Goals in Unternehmen erleichtert. In der "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung" wurden 17 SDGs festgehalten. Alle Mitgliedstaaten des UN-Gipfeltreffen im September 2015 verpflichteten sich dabei zur Umsetzung. Dadurch sollen die Standards der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit erhöht werden. mehr →