sattler energie consulting: So sehen Sieger aus!

12. Januar 2012

 

Gleich sieben Experten für Energieeffizienz von sattler energie consulting wurden bei der Fachtagung von klima:aktiv am 14. Dezember 2011 ausgezeichnet. Für Ihre jeweiligen Energieeffizienz-Beratungen bei den Unternehmen CCL Labels, Ennstal Milch, Leoganger Bergbahnen, MACO, MAN Steyr, Ölz Meisterbäckerei und Seidel Elektronik wurden Ihnen von Sektionschef Günther Liebel (Lebensministerium) Urkunden überreicht. Ebenfalls im Dezember 2011 wurde […]


Gleich sieben Experten für Energieeffizienz von sattler energie consulting wurden bei der Fachtagung von klima:aktiv am 14. Dezember 2011 ausgezeichnet. Für Ihre jeweiligen Energieeffizienz-Beratungen bei den Unternehmen CCL Labels, Ennstal Milch, Leoganger Bergbahnen, MACO, MAN Steyr, Ölz Meisterbäckerei und Seidel Elektronik wurden Ihnen von Sektionschef Günther Liebel (Lebensministerium) Urkunden überreicht.

Ebenfalls im Dezember 2011 wurde DI Peter Sattler mit dem Projekt „Optimierung der Prozesskälte bei Greiner Packaging in Kremsmünster“ für den Staatspreis Consulting nominiert. Er hat anschaulich gezeigt, wie viel Energie gespart werden kann, wenn das gesamte Energiesystem eines Unternehmens – und nicht nur einzelne Faktoren – konsequent und nachhaltig optimiert wird. So konnte der Energieeinsatz um 40 % (!) reduziert werden und es ergab sich ein gleich dreifacher Nutzen: durch den besseren Bedienkomfort, eine deutlich höhere Energieeffizienz und den Investitionszuschuss, wodurch sich eine Amortisationszeit von weniger als drei Jahren ergab.

Quelle: sattler energie consulting / 04.01.2011

Im Bild v.l.n.r.: DI Josef Robl (Präsident der Austrian Consultants Association), DI Peter Sattler (sattler energie consulting gmbh), SC Dr. Michael Losch (BMWFJ). Foto: Thule G. Jug

Ausgezeichneten TechnikerInnen mit Günther Liebel vom Lebensministerium (links): Michaela Schlattner, Kurt Krautgartner, Peter Sattler, Karin Fuchsberger, Mario Hebesberger, Martin Hinterndorfer, Karin Kölblinger (v.l.n.r., Foto: Jana Madzigon)

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Clustertreffen im Science Tower

Gemeinsam mit dem Holzcluster Steiermark lud der Green Tech Cluster am Dienstag, 12. September 2017 zum Cluster-Treffen in den Science Tower. Thematisch drehte sich dabei alles um das Zukunftsthema Building Information Modeling (BIM). mehr →


Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →


Die Science Tower Challenge 2017

Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. mehr →