Panorama spricht mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission José Manuel Barroso

5. Mai 2014

 

Zweifellos wird die Reform der Kohäsionspolitik entscheidend zur Stärkung von Forschung und Innovation in Europa beitragen. Im Zeitraum 2007-2013 sind fast 25 % der Mittel aus den EU-Strukturfonds bzw. 86. Mrd. EUR in Forschung und Innovation geflossen. Es gibt einige gute Beispiele für Projekte, die mit Kohäsionsmittel finanziert wurden: der Cleantech-Cluster „ECO World Styria“ (1) […]


 

Zweifellos wird die Reform der Kohäsionspolitik entscheidend zur Stärkung von Forschung und Innovation in Europa beitragen. Im Zeitraum 2007-2013 sind fast 25 % der Mittel aus den EU-Strukturfonds bzw. 86. Mrd. EUR in Forschung und Innovation geflossen. Es gibt einige gute Beispiele für Projekte, die mit Kohäsionsmittel finanziert wurden: der Cleantech-Cluster „ECO World Styria“ (1) in Österreich, ein Beispiel für saubere Technologie oder das Projekt „Art on Chairs“ (2) in Portugal, ein innovatives Vorhaben in dem kreative und tradiotionelle Branchen zusammenarbeiten – um nur zwei Fälle zu nennen.

Panorama, 30.04.2014

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Feierliche Staatspreisverleihung

Die PreisträgerInnen für den Staatspreis2018 Umwelt‐ und Energietechnologie sowie für den Sonderpreis2018 Ressourceneffizienz haben heute, am 30. Oktober im Mumuth in Graz, die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich verliehen bekommen: ecop Technologies GmbH, Fronius International GmbH sowie Compuritas GmbH. mehr →


Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →