Österreichs größte Solaranlage zur Fernwärmeeinspeisung wird ausgebaut und für Feldversuche genutzt

19. August 2014

 

Die vorhandene Anlage auf den Dächern der AEVG mit ca. 5000 m² wurde bereits 2007 errichtet und ist seit damals erfolgreich in Betrieb. Die neuen Kollektoren werden nördlich der bestehenden Anlage direkt auf dem Gelände des Fernheizwerks errichtet. http://goo.gl/maps/MbBvj Von besonderem Interesse ist dabei der direkte Vergleich verschiedener Großkollektoren in ein und derselben Anlage, da dadurch […]


 

Die vorhandene Anlage auf den Dächern der AEVG mit ca. 5000 m² wurde bereits 2007 errichtet und ist seit damals erfolgreich in Betrieb. Die neuen Kollektoren werden nördlich der bestehenden Anlage direkt auf dem Gelände des Fernheizwerks errichtet. http://goo.gl/maps/MbBvj 

Von besonderem Interesse ist dabei der direkte Vergleich verschiedener Großkollektoren in ein und derselben Anlage, da dadurch Entscheidungen zur Kollektorwahl in zukünftigen Großanlagen nicht nur simuliert, sondern auch mit einem Feldtest unter realen Bedingungen abgesichert werden.

SOLID hatte dazu in der Planungsphase viele namhafte europäische und asiatische Hersteller zu dem Vergleich eingeladen, wobei mit 3 europäischen Herstellern ein Vertrag abgeschlossen werden konnte. Basis des Vergleichs waren die Kosten pro MWh erzeugter Energie über die Anlagenlebensdauer, wobei sowohl Vakuumröhrenkollektoren als auch Flachkollektoren verglichen wurden.

Quelle: SOLID / August 2014 , den Originaltext finden Sie hier:
http://www.solid.at/de/news-archiv/2014/203-oesterreichs-groesste-solaranlage-zur-fernwaermeeinspeisung-wird-von-5000-m-auf-7000-m-ausgebaut-im-neuen-anlagenteil-werden-4-verschiedene-grosskollektoren-von-3-herstellern-im-feldversuch-verglichen

 

Weitere News zu diesem Thema

Neunte Zukunftskonferenz der JOANNEUM RESEARCH

Die Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt "Entrepreneurship" lieferte einen Überblick der Forschungs- landschaft des Unternehmens und einen Einblick in die Verwertung und Marktumsetzung von Forschung. mehr →


Der Umwelt verpflichtet – Cluster-Treffen bei REDWAVE

Wie sieht es hinter den Kulissen steirischer Green Tech Unternehmen aus? Dieser Frage sind wir diesmal beim Recyclingspezialist REDWAVE nachgegangen. mehr →


Mitfahrbörse für die Karl-Franzens-Universität Graz

MitarbeiterInnen und Studierende der Universität Graz fahren ab März gemeinsam zur Uni. Grund dafür ist die App von Greendrive. Sie bietet eine schnelle und einfache Lösung, Mitfahrgelegenheiten zu suchen oder Mitfahrende zu finden. mehr →