Nordirische Camphill Community Clanabogan – Erfolgsgeschichte mit österreichischen Wurzeln und Technik

14. November 2012

 

Kooperation mit ECOWORXX-Pelletmaker


Die Firma Starchl hat eine übergreifende Kooperation mit der österreichischen Vertretung der Firma ECOWORXX – Pelletiertechnik (http://www.ecoworxx.de/) übernommen. Das Rohmaterial dazu reicht für Heizpellets von Holzspänen/-schnitzel, Stroh, Rindenabfällen, bis hin zu verschiedenen Gräserarten. Hier fließt unsere die Erfahrung, was die Zerkleinerungstechnik, die Struktur, die Größe, die Feuchtigkeit und auch die Beschaffenheit des erzeugten Häckselgutes aus unterschiedlichsten Ausgangmaterialen betrifft, mit ein. Diese Ausgangsmaterialien können mit der Technik dieser Firma nun zu Pellets unterschiedlicher Stärke weiterverarbeitet werden.

Diese Presslinge sollen im kleinen bis mittelgroßen Erzeugungsumfang eigene, regional anfallende, Roh- und Abfallstoffe energetisch nutz- und auch handelbar machen. A la longue kann dies in diesem Bereich auch zu einer gewissen wirtschaftlichen Unabhängigkeit in der Brennstoffbeschaffung von der, oft preismäßig kartellartig agierenden, pelletserzeugenden Holzindustrie führen. Ein interessanter Ansatz der hilft dezentral neue Brennstoffressourcen zu erschließen und/oder auch andere Rohstoffe zu Pellets für Futter-, Einstreu-, Düngerzwecke und weitere Anwendungen zu verarbeiten, indem sie in eine kompaktere Form für Lagerung und Distribution gebracht werden. Mit einem gemeinsamen Messeauftritt auf der KLAGENFURTER HOLZMESSE 2012 und der InnoLIGNUM in Sopron (HU) wurde diese Zusammenarbeit, neben der Ausstellung der eigenen Holzhäckslerbaureihen, erstmalig mit den dortigen lokalen Ländervertretungen für Slovenien und Ungarn präsentiert.

Eine weitere Nachhaltigkeitserfolgsgeschichte hat Starchl in Nordirland seit numehr fast 15 Jahren in einer, der weltweit in über 22 Ländern tätigen, Camphill Community – Einrichtung (http://www.camphill.org/) mit unserer Zerkleinerungstechnik mitbegleiten. Das Programm der Camphill Communities basiert auf Ideen und Inititiativen der beiden Österreicher Rudolf Steiner Ph.D. (u.a. Waldorf-Schule,..) und Dr. Karl Koenig und beschäftigt sich in ihren lokalen Niederlassungen, wie es in Österreich in ähnlicher Weise einige Lebenshilfe-Einrichtungen machen, mit lebenswegbegleitenden Ausbildungs-/Beschäftigungstherapien und der Wohn- und Lebensraumbereitstellung für geistig und körperlich beeinträchtigte Jugendliche und Erwachsene. In der BBC-TV-Dokumentation – abrufbar unter dem Link http://camphillclanabogan.com/index.php?Welcome-Camphill-Videos-154, werden im nordirischen Clanabogan (County Omagh) wegweisende und nachhaltigen Pilot- und Referenzprojekte in der Alternativenergienutzung für die britischen Inseln und die dabei umgesetzten Ideen und die ineinander verzahnten Umsetzungen anschaulich präsentiert.

Darunter auch den Einsatz eines STARCHL –Traktorholzhäckslers U-93 mit einem Einzug 350 x 350 mm für deren Holzschnitzelbedarf aus lokalen Hecken, Sträuchern und Stammmaterialien (Coppice, engl. Buschwald, Unterholz). Die Bewohner finden dort je nach ihren Neigungen und Fähigkeiten u.a. in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft mit Gemüseanbau, in der Landschaftspflege, in einer Weberei, Bäckerei mit Biogetreide, Werkstätte für Holzarbeiten und Kerzenherstellung, beim Baum- und Strauchschnitt und der nachfolgenden Holzschnitzelerzeugung mit einem STARCHL Trommelhacker U-93 für den Betrieb ihres Biomasseheizwerkes (mit österreichischer Heiztechnik von Fröling und Urbas) eine Beschäftigung. (Link: http://www.camphillclanabogan.com/index.php?Environment-Biomass-District-Heating-130)

Dieses wurde zur Beheizung der weitläufig verstreuten Gebäude am Standort errichtet. Die Bewohner der Einrichtung haben in diesen vielfältigen Arbeitsbereichen eine für sie sinnvolle und erfüllende Aufgabe und „leben“ so nun seit über einem Jahrzehnt bewußtes Umgehen und ressourcenschonendes Wirtschaften im Einklang mit der Natur als Pionierbeispiel für gesamten britischen Inseln und der Republik Irland vor.

Regional übergreifend und in Kooperationsprojekten mit dem dortig ansässigen South West College Omagh werden von der Camphill Community in Clanabogan u.a. auch Anbauprojekte von schnellwachsenden Energieweiden mitbetreut. Willow-Energieholzplantageflächen (willow, englisch: Weide) die dann, wenn mengenmäßig nötig, im größeren Umfang auch mit einem mittelgroßen STARCHL – Großhäcksler vom Typ Mk 74 – 600 mit 360 PS-Dieselmotor abgeerntet werden – Link: www.rsbiomass.com/starchl%20willow%20chipping%20video.html

Alle Infos zu den vorgestellten Projekten: Helmut Starchl jun., Tel. 0 35 77 – 81 509, Fax – 81 405, Mail: helmut.starchl@starchl.at, http://www.starchl.at/

Kontaktperson bei allen Fragen zur Vertretung ECOWORXX : Herr Peter Starchl – mailto:office@starchl.at%20%20

CAMPHILL Community CLANABOGAN, http://www.camphillclanabogan.com/
TPGOZD (SL) , STARCHL-Vertretung Slovenien, http://www.tpgozd.si/
FORESTDEPO Kft. (HU), STARCHL-Vertretung Ungarn, http://www.forestdepo.net/
ECOWORXX GmbH. (D) http://www.ecoworxx.de/

Starchl mk50

Camphill Community Clanabogan

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →


Die Science Tower Challenge 2017

Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. mehr →


Rekord-Halbjahr für grünes Crowdfunding

GREEN ROCKET, Europas führende Crowdfunding-Plattform im Bereich Energie und Umwelt, konnte im ersten Halbjahr 2017 mit Investitionen in Höhe von insgesamt 6,21 Millionen Euro einen neuen Rekord erzielen. mehr →