Nachlese – Green Tech Innovators Club März 2015

17. März 2015

 

Hier entstehen grüne Innovationen! Das Green Tech Valley ist ein exzellenter Nährboden für Forschung und Entwicklung. Das zeigt sich in der steirischen F&E-Quote von 4,4%, womit im internationalen Vergleich eine Spitzenposition eingenommen wird. 110 Forschungsleiterinnen und Forschungsleiter innovativer Green Tech Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen besuchten am 12. März 2015 den Green Tech Innovators Club in der […]


 

Hier entstehen grüne Innovationen!

Das Green Tech Valley ist ein exzellenter Nährboden für Forschung und Entwicklung. Das zeigt sich in der steirischen F&E-Quote von 4,4%, womit im internationalen Vergleich eine Spitzenposition eingenommen wird.

110 Forschungsleiterinnen und Forschungsleiter innovativer Green Tech Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen besuchten am 12. März 2015 den Green Tech Innovators Club in der Alten Universität Graz. Im Fokus des branchenübergreifende Ideenaustauschs standen diesmal integrierte Gebäudesysteme, der Übergang zu smarten Lebenswelten, die Chancen durch das neue EIT KIC Rohstoffe an der MUL sowie das Energieeffizienzgesetz.

Inspiriert wurde das gemeinsame Querdenken von innovativen Branchenblitzlichtern sowie spannenden Impulsvorträgen. Atmove Biogas Innovations baut in Brasilien ein Innovationszentrum für Biogas, EUDT Energie- und Umweltdaten Treuhand bietet eine Business Energy Cloud, Redwell kombiniert mit dem 2 in 1 Light and Heat energiesparende Heizsysteme mit einer leistungsstarken Lichtquelle, Ancoreage Management Partners unterstützt Unternehmen. „Human Dynamics of Innovation“ zu nutzen und Austin BFP Tax Audit Consulting erläutert, wie man die Forschungsprämie geltend machen kann.

In den Impulsreferaten präsentierten steirische Expertinnen und Experten der steirischen Forschung sowie der Unternehmerlandschaft Projekte, Themenschwerpunkte und Chancen:

IMPULSREFERATE FÜR NEUE F&E-PROJEKTE
„Gebäudetechnik – künftige Forschung und Lehre an der TU Graz“,
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Heck, TU Graz

„KIC Raw Materials – Innovation am Rohstoffsektor“,
Dr. Alfred Maier, Montanuniversität Leoben

„Smarte Lebenswelten – zukunftsfähige Wohnformen“
DI Alexandra Würz-Stalder, FH Joanneum

„Das Energieeffizienzgesetz – eine Chance?!“,
Mag. Peter Trummer, Energie Steiermark

„Bioenergie Innovationen 2020“
DI Dr. Walter Haslinger, Bioenergy 2020+

„Energieeffiziente Heizelemente auf Lackbasis“,
Mag. Peter Oberauer, ATT advanced thermal technologies

Nach den Impulsreferaten wurden im Rahmen eines World Cafés die vorgestellten Themen im kleinen Kreis diskutiert. An den unterschiedlichen Thementischen wurden anregende Diskussionen zu neuen Projektideen geführt und das Querdenken über alle Fachbereiche hinweg gefördert.

Wir bedanken uns an dieser Stelle im Namen der Veranstalter recht herzlich bei allen Referentinnen und Referenten sowie allen teilnehmenden Gästen und freuen uns auf ein Wiedersehen im Oktober 2015.

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →