Nachlese Fast Forward for you Firmenbesuch bei der Anton Paar GmbH

25. November 2010

 

Mess-Innovationen für den Weltmarkt


Rund 30 UnternehmerInnen nahmen unsere Einladung – gemeinsam mit der SFG – zur Fast Forward for you Veranstaltung an und besuchten am Dienstag, 23.11.2010 die Anton Paar GmbH.

Die Gäste folgten gespannt den Ausführungen von DI Ulrich Santner, Senior-Chef der Anton Paar GmbH. Er berichtete über die Entstehung und die Erfolgsgeschichte des weltweit erfolgreichen Unternehmens sowie über die Produkte und deren technologische Weiterentwicklung.

Nach ca. 50 hoch interresanten Minuten Einführung, konnten sich die TeilnehmerInnen bei der Firmenbesichtigung auch ein Bild von der Praxis machen. In zwei Gruppen aufgeteilt führten uns Herr DI Santner und Frau Mag. Lind durch die Produktionsstraßen bis hin zum Schauraum.

Zum Abschluss gab es bei einer kleinen Stärkung genügend Möglichkeit zum Austausch.

Die TeilnehmerInnen haben die Veranstaltung mit einer Note von 1,0 bewertet.

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Wassersprühnebel steigert Effizienz der zentralen Kühlanlagen beim LKH in Graz

Die zentrale Rückkühlanlage des Universitätsklinikum Graz besteht seit weit über 30 Jahren und hat in den Jahren an Leistung verloren. mehr →


Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →


Die Science Tower Challenge 2017

Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. mehr →