Mobilität der Zukunft Ausschreibung 2012

7. November 2012

 

Das Programm Mobilität der Zukunft setzt den erfolgreichen Weg des Strategieprogramms “IV2Splus – Intelligente Verkehrsysteme und services plus” fort. Das Programm unterstützt Forschungsprojekte, die mittel- bis längerfristig wesentliche Lösungsbeiträge für mobilitätsrelevante gesellschaftliche Herausforderungen erwarten lassen und durch Innovationen bestehende Märkte befruchten beziehungsweise neue Märkte generieren. Durch diese Initiative wird auf das in den Vorjahren entstandene […]


Das Programm Mobilität der Zukunft setzt den erfolgreichen Weg des Strategieprogramms “IV2Splus – Intelligente Verkehrsysteme und services plus” fort. Das Programm unterstützt Forschungsprojekte, die mittel- bis längerfristig wesentliche Lösungsbeiträge für mobilitätsrelevante gesellschaftliche Herausforderungen erwarten lassen und durch Innovationen bestehende Märkte befruchten beziehungsweise neue Märkte generieren. Durch diese Initiative wird auf das in den Vorjahren entstandene themenspezifische Wissen und auf die Kompetenzen der FTI-Community aufgebaut, ein Fortführungspfad für erfolgsversprechende Initiativen eingerichtet, aber auch der Rahmen für völlig neue Ansätze in diesem Themenbereich eröffnet.

Das Programm beinhaltet vier komplementäre Themenfelder, in denen jeweils unterschiedliche Herausforderungen und Zielsetzungen adressiert warden: Personenmobilität, Gütermobilität, Verkehrsinfrastruktur, Fahrzeugtechnologien

In der Ausschreibungen werden konkrete Ausschreibungschwerpunkte gesetzt, die jeweils mindestens einem Forschungsfeld aus mindestens einem Themenfeld zugeordnet sind. Im Rahmen der Ausschreibung 2012 stehen insgesamt 10 Millionen Euro für die folgenden Schwerpunkte aus den Themenfeldern Gütermobilität, Verkehrsinfrastruktur und Fahrzeugtechnologie zur Verfügung

Ausschreibungsschwerpunkte aus den Themenfeldern für Förderungen im Überblick:
Gütermobilität
1. Nachhaltige Gütermobilität in Städten
2. Nachhaltige Lösungen für „First-/Last-Mile“
3. Intermodale Knotenpunkte
4. Innovative Transportmittel und –medien

Verkehrsinfrastruktur
1. Fahrwege
2. Sensoren
3. Materialien und Betriebsstoffe

Fahrzeugtechnologien:
1. Wasserstoff-und Brennstoffzellentechnologien
2. Hybrid- und batterieelektrische Antriebe
3. Alternative Kraftstoffe

Ausschreibungsschwerpunkte aus den Themenfeldern für F&E-Dienstleistungen im Überblick:
Gütermobilität
1. Gütermobilität in Städten – Leitlinien für FTI-Projekte
2. Kombinierter Güterverkehr – FTI–Potenziale
3. Güterverkehr/Logistik – Österreichische FTI–Kompetenzen
4. Auswirkungen neuer Fahrzeugtechnologien

Einreichfrrist: 14. Februar 2013


 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →


Die Science Tower Challenge 2017

Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. mehr →


Rekord-Halbjahr für grünes Crowdfunding

GREEN ROCKET, Europas führende Crowdfunding-Plattform im Bereich Energie und Umwelt, konnte im ersten Halbjahr 2017 mit Investitionen in Höhe von insgesamt 6,21 Millionen Euro einen neuen Rekord erzielen. mehr →