Lichtblicke der Woche

2. September 2013

 

Beim Europäischen Forum Alpbach präsentierte sich die Steiermark als Green Tech Valley von ihrer innovativen Seite. Der Mobilität kommt im Bereich „Green Tech Research“ dabei besondere Relevanz zu. Vertreter von Industrie, Forschung und öffentlicher Hand diskutierten daher die ECO-Mobilität aus den Blickwinkeln Technologie, Ressourcen und Infrastruktur sowie Ökonomie und Gesetzgebung. Organisiert wurde der Arbeitskreis von […]


 

Beim Europäischen Forum Alpbach präsentierte sich die Steiermark als Green Tech Valley von ihrer innovativen Seite. Der Mobilität kommt im Bereich „Green Tech Research“ dabei besondere Relevanz zu. Vertreter von Industrie, Forschung und öffentlicher Hand diskutierten daher die ECO-Mobilität aus den Blickwinkeln Technologie, Ressourcen und Infrastruktur sowie Ökonomie und Gesetzgebung. Organisiert wurde der Arbeitskreis von Joanneum Research. „Durch steirische Umwelttechnologien können global jährlich mehr als sechs Millionen Tonnen CO2 eingespart werden“, rechnete etwas IV-Präsident Jochen Pildner-Steinburg vor.

Kronen Zeitung, 26.08.2013

 

Weitere News zu diesem Thema

Action im Klimaschutz

Umwelttechnologieführer aus der Steiermark unterstützen die Klimaschutzinitiative R20 der „steirischen Eiche“ Arnold Schwarzenegger. mehr →


Steirische Neuheiten auf der IFAT

Immer einen Schritt voraus – Innovationen made in Styria auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. mehr →


Sustainable Development Goals als neuer Maßstab

Mit ausgeklügelten Berechnungen und Faktoren schafft das Tool von akaryon eine einfache Lösung, die das Berichten auf Basis der Sustainable Development Goals in Unternehmen erleichtert. In der "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung" wurden 17 SDGs festgehalten. Alle Mitgliedstaaten des UN-Gipfeltreffen im September 2015 verpflichteten sich dabei zur Umsetzung. Dadurch sollen die Standards der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit erhöht werden. mehr →