Landesförderungsprogramm „Green Jobs in der Steiermark“

6. September 2010

 

Die Branche Energie- und Umwelttechnologie erweist sich als relativ krisenresistent, und daher können zusätzliche „Green Jobs“ für steirische Jugendliche eine große Chance in dieser konjunkturschwachen Zeit bedeuten. Das gegenständliche Förderungsprogramm regelt die Voraussetzungen, rechtlichen Grundlagen und die Abwicklungsdetails für Förderungen im Rahmen des Jugendprogramms „Green Jobs in der Steiermark“. Durch die Attraktivität des Förderungsprogramms wird […]


 

Die Branche Energie- und Umwelttechnologie erweist sich als relativ krisenresistent, und daher können zusätzliche „Green Jobs“ für steirische Jugendliche eine große Chance in dieser konjunkturschwachen Zeit bedeuten. Das gegenständliche Förderungsprogramm regelt die Voraussetzungen, rechtlichen Grundlagen und die Abwicklungsdetails für Förderungen im Rahmen des Jugendprogramms „Green Jobs in der Steiermark“.


Durch die Attraktivität des Förderungsprogramms wird es voraussichtlich dazu kommen, dass das zur Verfügung stehende Förderungsbudget bereits in den nächsten Monaten (noch vor Ablauf des geplanten Programmendes 31.12.2010) ausgeschöpft sein wird.

Die Antragstellung können Sie mit den Musteranträgen vornehmen, die Ihnen unter den Internetadressen wko.at/stmk/lehrlingsstelle (unter „Green Jobs“) und www.greenjobs.steiermark.at zum Download zur Verfügung stehen.

Für die Reihung der Anträge ist das Einlangen und die Vollständigkeit entscheidend. Beantragte Förderungen die über die vorhandenen Budgetmittel hinausgehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Weitere Informationen steht Ihnen die WKO unter 0316/601-534 und 0316/601-109 gerne zur Verfügung.

 

Weitere News zu diesem Thema

Weltgrößte Solare Fernwärme

In der steirischen Landeshauptstadt Graz entsteht unter dem Namen „Big Solar“ die größte solare Fernwärme-Anlage der Welt. mehr →


Nachlese: TopRunner Start-up Workshop

In diesem Green Tech TopRunner Workshop hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Start-ups auseinanderzusetzen, um so neue Impulse für Innovationen zu erhalten. Michael Wlaschitz und Janos Török von Pioneers führten fachlich durch den Workshop und gaben am Vormittag eine Einführung in die Arbeitsweise und Besonderheiten von Start-ups. mehr →


EC2i for USA & China: tailored market entry support for Styrian SME

The European Cleantech Internationalisation Initiative (EC2i) integrates the goals and strategies of five leading European cleantech clusters: Green Tech Cluster (Austria), Tweed (Belgium), CLEAN (Denmark), Tenerrdis (France), Sustainable Business Hub (Sweden) mehr →