Kreativer Ideenwettbewerb für Studierende

6. Februar 2013

 

Bezahltes Praktikum und/oder bezahlte Master-/Diplomarbeit winken als PreiseDie Green Tech Challenge vereint kreatives Potenzial mit maßgeschneiderten Lösungen für Fragestellungen der Zukunft – und ist als offener Ideenwettbewerb für alle Studierenden zugänglich. Die originellsten Einsendungen werden mit einem bezahlten Praktikum und/oder der Umsetzung der persönlichen Idee im Rahmen einer bezahlten Master- oder Diplomarbeit gewürdigt. Sieben top […]


 

Bezahltes Praktikum und/oder bezahlte Master-/Diplomarbeit winken als Preise

Die Green Tech Challenge vereint kreatives Potenzial mit maßgeschneiderten Lösungen für Fragestellungen der Zukunft – und ist als offener Ideenwettbewerb für alle Studierenden zugänglich. Die originellsten Einsendungen werden mit einem bezahlten Praktikum und/oder der Umsetzung der persönlichen Idee im Rahmen einer bezahlten Master- oder Diplomarbeit gewürdigt.




Sieben top Technologie-Unternehmen suchen quergedachte Lösung für deren Aufgabenstellung der Zukunft. Interessierte klicken auf http://www.greentechchallenge.at/und melden sich für die Challenge an. Nach der Anmeldung bekommen die TeilnehmerInnen einzelne Aufgabenstellungen per Mail geschickt, aus denen die Teilnehmenden eine oder mehrere Fragestellungen wählen können.

Die Lösungsvorschläge dürfen maximal 2 A4 Seiten umfassen, es können aber beliebig viele Skizzen, Grafiken, etc. beigefügt werden. Einreichschluss ist der 15. März 2012, 12 Uhr MEZ.

Die SiegerInnen werden unter allen Einsendungen von den jeweiligen Unternehmen ausgewählt. „Neben tollen Ergebnissen und medienwirksame Publicity können die GewinnerInnen der Green Tech Challenge vielleich auch schon ihren künftigen Arbeitsplatz in einem Top Unternehmen sichern“, erklärt Projektkoordinatorin DI Sabine Seiler.

Link: http://www.greentechchallenge.at/

Online-Portal Karl-Franzens-Universität Graz, 24.01.2013

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Neue Wertschöpfung durch die digitale Abfallwirtschaft

Der Aufholbedarf, aber auch die Chancen für Unternehmen der Abfallwirtschaftsbranche durch Digitalisierung sind sehr groß. Genau diese Chancen für neue Wertschöpfung durch Digitalisierung in der Abfallwirtschaft standen im Mittelpunkt des Workshops am 14. Juli 2018. mehr →


Innovation made in Styria – Holzbaupionier Kulmer zeigts vor!

Frei nach dem Motto „ressourcenschonend, smart & spektakulär“ lud der Holzcluster gemeinsam mit dem Green Tech Cluster am 6. Juni ins steirische Pischelsdorf zu einem stärkefeldübergreifenden Clustertreffen bei Kulmer Holz-Leimbau. mehr →


Nachlese: TopRunner Start-up Workshop

In diesem Green Tech TopRunner Workshop hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Start-ups auseinanderzusetzen, um so neue Impulse für Innovationen zu erhalten. Michael Wlaschitz und Janos Török von Pioneers führten fachlich durch den Workshop und gaben am Vormittag eine Einführung in die Arbeitsweise und Besonderheiten von Start-ups. mehr →