KomKlimA – Nationaler „Klimatechnologie“- Aktionsplan und Technologie-Katalog online zugänglich

16. Januar 2014

 

Im Rahmen des im Auftrag des Klima- und Energiefonds durchgeführten Projekts KomKlimA wurde ein umfangreicher Katalog an nachhaltigen, insbesondere auch noch weniger bekannten, Energie- und Mobilitäts-Technologien erstellt und online frei zugänglich gemacht. Dieser beinhaltet – Derzeit 166 Technologien mit Beschreibung der Charakteristika – Referenzierung zu Umsetzungsprojekten, in denen die Technologien bereits im Einsatz sind – Bewertung der Technologien hinsichtlich Innovation, Umwelt, […]


 

Im Rahmen des im Auftrag des Klima- und Energiefonds durchgeführten Projekts KomKlimA wurde ein umfangreicher Katalog an nachhaltigen, insbesondere auch noch weniger bekannten, Energie- und Mobilitäts-Technologien erstellt und online frei zugänglich gemacht. Dieser beinhaltet 

– Derzeit 166 Technologien mit Beschreibung der Charakteristika 
– Referenzierung zu Umsetzungsprojekten, in denen die Technologien bereits im Einsatz sind 
– Bewertung der Technologien hinsichtlich Innovation, Umwelt, Wirtschafts-Aspekten 
– für ausgewählte Technologien wurden zusätzlich detaillierte Kosten-Nutzen-Analysen ergänzt

Über ausgefeilte Such- und Filterfunktionen – z.B. Innovations-, Umwelt- und Wirtschaftspotenzial oder Technologie-Kategorien – können die für ein geplantes Klimaprojekt interessantesten Technologien gefunden werden.

Der Technologie-Katalog ist auf diese Art sowohl für Technologie-Anbieter als auch potenzielle Technologie-NutzerInnen interessant!

Über eine von akaryon entwickelte Widget-Funktionalität, welche das Einbinden eines automatisch aktualisierten „Technologie-Tipp-Banners“ auf anderen Websites ermöglicht, wird die Online-Verbreitung des Technologie-Katalogs unterstützt.

Der Technologie-Katalog soll in Zukunft auch für weitere Technologie-Felder oder Branchen-Zielgruppen bzw. auch um andere Bewertungsmechanismen erweitert werden.

Weitere interessante Ergebnisse des Projekts KomKlimA sind:
Für den Aufbau des Technologie-Katalogs wurde ein umfassender Status Quo der Technologie-Nutzung in österreichischen Gemeinden erhoben bzw. analysiert, Best-Practice-Projekte identifiziert und ein Maßnahmen-Katalog für Gemeinden zusammengestellt, der Unterstützung von der Ideenfindung bis zur Projekt-Umsetzung bietet.

Der Klimatechnologie-Aktionsplan integriert Erkenntnisse der Status-Quo-Analyse und soll gemeinsam mit dem Technologie-Katalog die Diffusion von innovativen Technologien beschleunigen und Technologie-Entwickler zu neuen innovativen Lösungen inspirieren.

Das BEI-Tool, eine Online-CO2- und Energiebilanzierung für Gemeinden, wurde mit dem Technologie-Katalog gekoppelt und erfüllt nun die Anforderungen des Covenant of Mayors (Konvent der Bürgermeister, offizielle europäische Bewegung für lokale nachhaltige Energie).

Unter Leitung von akaryon waren im Konsortium vertreten: Klimabündnis Österreich, die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) und die Österreichische Energieagentur. Wichtige Beiträge kamen auch von den österreichischen e5-Gemeinden, Klimabündnis Europa und dem Technischen Büro Dr. Lunzer Energie und Umwelt e.U.

Links:
Technologie-Katalog: http://www.komklima.at/technologie-db/technologien
Technologie-Widget: http://www.komklima.at/ergebnisse/klimatechnologie-widgets
Klimatechnologie-Aktionsplan: http://www.komklima.at/ergebnisse/konkret.html
Projekt-Website: www.komklima.at
BEI-Tool: http://www.seap.at/Intro.aspx
akaryon GmbH: http://www.akaryon.com

komklima-enerigetechnologie-widget

komklima-technologiekatalog

 

Weitere News zu diesem Thema

Cluster Jahresbericht 2018

Innovation wirkt. Das zeigt die Entwicklung der Unternehmen im Green Tech Cluster mit neuen Umsatz- und Beschäftigungsrekorden, aber vor allem mit viermal höherem Wachstum jener Unternehmen, die ihren Fokus auf Forschung und Entwicklung legen. mehr →


Schneller Innovieren

Neue Produkte oder Services müssen schneller entwickelt und am Markt erfolgreicher werden. Mit der neuen Plug & Play Innovation Box gelingt dies in wenigen Minuten. mehr →


Wo ist meine Mulde?

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Controlle kurz DIMUCON entwickelt. mehr →