klima:aktiv fördert das Mehrfamilienhauspaket der Thermografie- und Beratungsaktion des Landes Steiermark

21. Januar 2011

 

Es steht nun fest, dass neben der Förderung des Landes Steiermark auch das klima:aktiv Programm Bauen und Sanieren das Thermografiepaket für Mehrfamilienhäuser fördert. Die Thermografie- und Beratungsaktion des Landes Steiermark kann nur in der Heizperiode in Anspruch genommen werden. Eine rasche Anmeldung sichert somit die Förderungen für die Gebäude- und Wohnungsbesitzer/innen.Das Thermografie- und Beratungspaket hat […]


 

Es steht nun fest, dass neben der Förderung des Landes Steiermark auch das klima:aktiv Programm Bauen und Sanieren das Thermografiepaket für Mehrfamilienhäuser fördert. Die Thermografie- und Beratungsaktion des Landes Steiermark kann nur in der Heizperiode in Anspruch genommen werden. Eine rasche Anmeldung sichert somit die Förderungen für die Gebäude- und Wohnungsbesitzer/innen.

Das Thermografie- und Beratungspaket hat einen Wert in der Höhe von 1.800 Euro. Durch die Förderungen vom Land Steiermark und von klima:aktiv verbleibt somit ein Kostenbeitrag für Gebäude- oder WohnungseigentümerInnen in der Höhe von nur 600 Euro (inkl. 20 % Ust.). Die Förderung von klima:aktiv steht für bis zu 40 Liegenschaften zur Verfügung.

Hier finden Sie die genauen Inhalte zum Thermografie- und Beratungspaket für Mehrfamilienhäuser.
Weitere Informationen und Anmeldunterlagen zur Aktion finden Sie auf www.thermografieaktion.at.

Quelle: Grazer Energieagentur / 20.01.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Schneller Innovieren

Neue Produkte oder Services müssen schneller entwickelt und am Markt erfolgreicher werden. Mit der neuen Plug & Play Innovation Box gelingt dies in wenigen Minuten. mehr →


Wo ist meine Mulde?

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Controlle kurz DIMUCON entwickelt. mehr →


Expedire Lieferantentag

KOSTENLOSES SUPPLIER SCOUTING FÜR IHR UNTERNEHMEN! Das ICS unterstützt kein- und mittelständische Unternehmen in Österreich und Slowenien um Neoexporteure zu gewinnen und Unternehmens- partnerschaften über die Grenze zu initiieren. mehr →