Horizon 2020 ist beschlossen und zahlreiche Arbeitsprogramme sind bereits (vor)veröffentlicht

26. November 2013

 

Am 11. Dezember werden voraussichtlich die ersten Ausschreibungen im neuen EU Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 veröffentlicht.Bereits jetzt hat die EU-Kommission all jene Arbeitsprogramme veröffentlicht, die von den Programmausschüssen frei gegeben wurden. Sie finden diese gesammelt unter http://ec.europa.eu/research/horizon2020/index_en.cfm?pg=h2020-documents . Zudem bietet diese Seite einen guten Überblick zu relevanten „multilateralen Initiativen“ wie z. B. den Joint […]


 

Am 11. Dezember werden voraussichtlich die ersten Ausschreibungen im neuen EU Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 veröffentlicht.

Bereits jetzt hat die EU-Kommission all jene Arbeitsprogramme veröffentlicht, die von den Programmausschüssen frei gegeben wurden. Sie finden diese gesammelt unter http://ec.europa.eu/research/horizon2020/index_en.cfm?pg=h2020-documents . Zudem bietet diese Seite einen guten Überblick zu relevanten „multilateralen Initiativen“ wie z. B. den Joint Technology Initiatives (JTIs).

Starten Sie mit Ihren Vorbereitungen zur erfolgreichen Beteiligung an der ersten Ausschreibungsrunde in Horizon 2020, die ersten Einreichfristen enden bereits im Frühjahr 2014.

Erst vor wenigen Tagen hat das EU-Parlament den mehrjährigen Finanzrahmen der EU angenommen und damit auch die Voraussetzung für die endgültige Annahme von Horizon 2020 geschaffen. Als letzter Schritt steht noch die Zustimmung des Rates bevor, die aber als Formalakt betrachtet wird.

Zu den Schwerpunkten der ersten Ausschreibungsrunde organisiert die FFG aktuell zahlreiche thematische Auftaktveranstaltungen, die Ihnen einen exzellenten Überblick über die Forschungsschwerpunkte auf EU-Ebene bieten:  https://www.ffg.at/Europa/Auftaktveranstaltungen .

Die FFG fungiert als Nationale Kontaktstelle für Horizon 2020 und die ExpertInnen im Bereich Europäische und Internationale Programme stehen Ihnen sehr gerne als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung: https://www.ffg.at/content/ber-uns-ffg-als-nationale-kontaktstelle .

An Universitäten bieten Ihnen die internen Servicestellen Erstinformationen und auf regionaler Ebene stehen Ihnen die regionalen Agenturen ebenfalls als Erstanlaufstelle zur Verfügung: https://www.ffg.at/services/das-beratungsangebot .

Quelle: FFG

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Feierliche Staatspreisverleihung

Die PreisträgerInnen für den Staatspreis2018 Umwelt‐ und Energietechnologie sowie für den Sonderpreis2018 Ressourceneffizienz haben heute, am 30. Oktober im Mumuth in Graz, die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich verliehen bekommen: ecop Technologies GmbH, Fronius International GmbH sowie Compuritas GmbH. mehr →


EU-Umweltminister in Graz

Im Rahmen des informellen EU-Umweltministerrates am 29. und 30. Oktober, ermöglichte der Green Tech Cluster 5 steirischen Start-ups aus dem Umwelttechnikbereich, ihre innovativen Lösungen für eine lebenswerte Zukunft von morgen zu präsentieren. mehr →