Hochpräzises Analysetool für Ersatzbrennstoffe

9. Juni 2017

 

EVK hat im Rahmen der chii2017 sein neues Analysetool SQALAR für die Messung der chemischen Eigenschaften von Stück- und Schüttgut vorgestellt. Das Tool arbeitet in Verbindung mit dem HELIOS Kamerasystem und bietet eine hochpräzise quantitative Analyse sowie das Monitoring von Materialströmen direkt in der Produktionslinie. Ein Einsatzbereich in der Abfallwirtschaft ist beispielsweise die Bestimmung des Brennwerts von Ersatzbrennstoffen, welche aus der Hochkalorikfraktion der Kunststoffsortierung gewonnen werden. Die dadurch erzielte Reinheit bei der Sortierung ermöglicht einen hochwertigeren Recyclingprozess sowie einen höheren Heizwert beim thermischen Recycling.


 

EVKs SQALAR Analyse Tool für quantitative chemische Zusammensetzungen

d

EVK stellt SQALAR vor, ein hochpräzises quantitatives Analysetool für die Messung der chemischen Konzentrationen von Stück- und Schüttgut in der Nahrungsmittel-, der chemischen-, der pharmazeutischen- sowie der Bergbau- Industrie.

EVK, der führende Entwickler und Erzeuger von sensorbasierten Sortier- und Analysesystemen im Bereich der Nahrungsmittelverarbeitung, der pharmazeutischen- und chemischen Industrie, sowie dem Recycling und Bergbau präsentiert SQALAR, ein multivariates Datenanalysetool welches in Verbindung mit dem HELIOS real-time classifying Kamerasystem, eine hochpräzise quantitative Analyse sowie das Monitoring von Materialströmen direkt in der Produktionslinie ermöglicht.

SQALAR schließt die Lücke zwischen präziser Laborarbeit und dem kontinuierlichen Monitoring des Materialstroms am Fließband. Wissenschaftler, sowie Experten im Qualitätsmanagement und der Produktion können, in Kombination mit den EVK Helios Hyperspektral Kameras das System so einsetzen, dass es Informationen über die chemischen Konzentrationen und Verteilungen von Substanzen direkt extrahiert und verwertbar macht, ohne dabei den Produktstrom zu unterbrechen! Die Nutzer profitieren von der einzigartigen statistischen Informationsqualität die Ihnen durch SQALAR zur Verfügung gestellt wird.

Der CTO der EVK Dr. Matthias Kerschhaggl erklärt dazu: „Mit SQALAR können wir zum Beispiel Trockensubstanz, Nährstoffgehalte wie Proteine und Fett, giftige Bestandteile, chemische Rückstände von Krankheiten oder den pH-Wert von Früchten und Gemüse messen. In der pharmazeutischen und chemischen Industrie messen wir (API) aktive pharmazeutische Inhaltsstoffe und deren Konzentrationen sowie die Verteilung von organisch- chemischen Zusammensetzungen oder den kalorischen Wert von Brennstoffen.“ Dr. Kerschhaggl ergänzt:“ In Kombination mit unserem HELIOS real-time, smart-classifying Kamerasystem bringen wir ihr Labor direkt in ihre Produktionslinie.
Das SQALAR System ist ab jetzt in Kombination mit dem HELIOS Kamerasystem verfügbar.

d

d

Kontakt

Alexander Fetz
EVK DI Kerschhaggl GmbH
Josef-Krainer-Str. 35
8074 Raaba, AUSTRIA
M  +43 676 59 815 69
P   +43 316 461 664
F   +43 316 461 664 14
alexander.fetz@evk.biz
www.evk.biz

 

Weitere News zu diesem Thema

Ausgezeichnete steirische Innovationen

Das quantitative Analysetool SQALAR von EVK wurde von der Fachzeitschrift inVISION als Top Innovation 2018 ausgezeichnet. mehr →


Solardachziegel „made in Styria“

Tesla kündigt sie an, die steirische Firma PVP produziert und verbaut sie bereits im großen Maßstab – Photovoltaikdachziegel. mehr →


Magazine: Visionäre Grätzelzellen, Predictive Maintenance & Upcycling

Die Technologieführerschaft in der Umwelttechnik haben die Unternehmen im Green Tech Valley fest im Blick. Entdecken Sie in der Dezember-Ausgabe des Green Tech Magazines „World‘s 1st-Projekte“ voller steirischer Innovationen, Pioniergeist und Know-how. mehr →