Haus der Zukunft Plus 4. Ausschreibung

7. November 2012

 

In der vierten Ausschreibung von Haus der Zukunft Plus werden vier Themenschwerpunkte ausgeschrieben. Die erwarteten neuen Technologien beziehungsweise Innovationen sollen maßgeblich zur Entwicklung einer mit einem nachhaltigen Energiesystem zu vereinbarenden Gebäudekonzeptionierung und zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen beitragen. Schwerpunkt dieser Ausschreibung ist insbesondere das Thema Gebäudesanierung. Weiters werden spezifische Studien ausgeschrieben. Aufbauend auf bisherigen […]


In der vierten Ausschreibung von Haus der Zukunft Plus werden vier Themenschwerpunkte ausgeschrieben. Die erwarteten neuen Technologien beziehungsweise Innovationen sollen maßgeblich zur Entwicklung einer mit einem nachhaltigen Energiesystem zu vereinbarenden Gebäudekonzeptionierung und zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen beitragen. Schwerpunkt dieser Ausschreibung ist insbesondere das Thema Gebäudesanierung. Weiters werden spezifische Studien ausgeschrieben.


Aufbauend auf bisherigen Erfahrungen und aktuellen Strategieergebnissen werden folgende Themenschwerpunkte ausgeschrieben:

Schlüsseltechnologien für Gebäude der Zukunft
Weiterentwicklung der technologischen Basis des Niedrigstenergie- bzw. Passivhauses hin zum „Plus-Energie-Haus“ unter besonderer Berücksichtigung innovativer Konzepte, Technologien und Produkte. Schwerpunkte sind bei dieser Ausschreibung insbesondere innovative Systemlösungen und Technologien zur Gebäudesanierung.

Industrielle Umsetzung innovativer Technologien
Überführung neuer Produktentwicklungen im Gebäudebereich aus dem experimentellen Stadium hin zur Serienreife, Überleitung der Einzelfertigung innovativer Gebäudekomponenten hin zur Serienfertigung

Demonstrationsgebäude
Umsetzung innovativer Konzepte zur Modernisierung von Gebäuden. Gefördert werden Sanierungsvorhaben, die Wege in Richtung Plus-Energiestandard aufzeigen.

Strategische Arbeiten, Know-how-Transfer und Vernetzung
Strategische Arbeiten, Know-how-Transfer und Vernetzung: in diesem Schwerpunkt sind spezifische F&E Dienstleistungen ausgeschrieben.

Es steht ein Budget in Höhe von 3,4 Millionen Euro für diese Ausschreibung zur Verfügung.

Einreichfrrist: 25. Februar 2013


Detailinformationen, Unterlagen und Antragstellung auf der Website der FFG:
http://www.ffg.at/ausschreibungen/haus-der-zukunft-plus-4-ausschreibung

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →


Die Science Tower Challenge 2017

Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. mehr →


Rekord-Halbjahr für grünes Crowdfunding

GREEN ROCKET, Europas führende Crowdfunding-Plattform im Bereich Energie und Umwelt, konnte im ersten Halbjahr 2017 mit Investitionen in Höhe von insgesamt 6,21 Millionen Euro einen neuen Rekord erzielen. mehr →