Guinness Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

17. Juli 2018

 

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. Gemeinsam mit 200 Cluster-Partnern wurde das weltgrößte Mosaik aus Recyclingmaterial gebaut. Dafür wurden beim Cluster-Empfang auf einer Fläche von 456 Quadratmetern 5388 Eierkartons in Form einer weiß-grünen LED-Lampe als Symbol für die steirische Innovationskraft gelegt.


 

Guinness Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

 

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. Gemeinsam mit 200 Cluster-Partnern wurde das weltgrößte Mosaik aus Recyclingmaterial gebaut. Dafür wurden beim Cluster-Empfang auf einer Fläche von 456 Quadratmetern 5388 Eierkartons in Form einer weiß-grünen LED-Lampe als Symbol für die steirische Innovationskraft gelegt.

Der diesjährige Green Tech Cluster-Empfang war ein Abend voller Erleuchtung und gemeinsamer Action. Das Highlight für die rund 200 Teilnehmenden aus der steirischen Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik war dabei ein gemeinsam durchgeführter Guinness Weltrekordversuch. Auf einer Fläche von 456 Quadratmetern wurden 5388 Eierkartons in Form einer LED-Lampe ausgelegt. Die Bestätigung aus London ließ nicht lange auf sich warten: Die Teilnehmenden sind nun offizielle Weltrekordhalter des „Weltgrößten Mosaiks aus Recyclingmaterial“. Das LED-Symbol des Mosaiks steht für die mehr als 5000 Ideen, die die Unternehmen im Green Tech Cluster gemeinsam in den letzten 5 Jahren generierten und umsetzten.

 

Wir brüten Innovationen aus
Alleine im Jahr 2017 haben das Team und die Unternehmen des Green Tech Clusters 35 gemeinsame F&E-Projekte initiiert. Dabei sind am Markt etablierte Innovationen wie etwa ein Spezialfass zur Sammlung von Lithium-Ionen-Batterien oder eine neue Heizfolie für Wärmeabgabesysteme entstanden. Dass im Green Tech Cluster Weltmeister zuhause sind, wurde auch am Podium des Cluster-Empfangs sichtbar.

Mirjam Sick, globale F&E-Leiterin beim Technologieführer ANDRITZ HYDRO gab Einblicke wie Ideen zu marktreifen Produkten werden. Prof. Stefan Mangard von der TU Graz schilderte die die Computerwelt erschütternde Aufdeckung von Spectre/Meltdown, einer Sicherheitslücke, die beinahe alle Computer weltweit betraf. Die Weltklassenleistung von Joachim Hirtenfellner, Marketingleiter bei KOMPTECH, ist sportlicher Natur – er lief mit einem Team quer durch Amerika, 550 Kilometer nonstop von Los Angeles nach Las Vegas. Abgeschlossen wurde die Diskussion von Generalsekretär Josef Plank, der die Strategie des BMNT für die Unterstützung von Unternehmen zur Umwelttechnologie-Spitze erläuterte.

 

Downloads
Pressemitteilung als pdf
Bild 1
Bild 2
Bild 3

 

Weitere Impressionen vom Cluster-Empfang

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →