Green Tech News, Juni 2014

10. Juni 2014

 

Die Fußball WM steht vor der Tür und ganz oben mit dabei Produkte aus dem Green Tech Valley. Das Dach der Arena in Manaus wurde nämlich von der steirischen Sattler AG gefertigt. In der Steiermark konzentriert sich auch immer mehr die Forschung für Umwelttechnik als Basis für Produkte von morgen. FORSCHUNG8 von 9 Research Studios sind […]


 

Die Fußball WM steht vor der Tür und ganz oben mit dabei Produkte aus dem Green Tech Valley. Das Dach der Arena in Manaus wurde nämlich von der steirischen Sattler AG gefertigt. In der Steiermark konzentriert sich auch immer mehr die Forschung für Umwelttechnik als Basis für Produkte von morgen.

FORSCHUNG
8 von 9 Research Studios sind im Green Tech Valley
In keinem anderen Bundesland wird so stark in die Umsetzung von Forschungsergebnissen investiert, wie in der Steiermark. Mit 8 von 9 österreichischen Research Studios im Bereich Energie- und Ressourceneffizienz wurde heuer ein Rekord erzielt. Gefördert werden u.a. Labore auf Folien, neue Lithium-Ionen-Batterien und ganzheitliche Energiesystemanalysen.

WIRTSCHAFT
Sattler am Ball bei der WM
Das Dach der Fußballarena in Manaus wurde von der steirischen Sattler AG gefertigt. Die 32.000 qm große Konstruktion aus Stoffmembranen überdacht das Stadion, das aussieht wie ein riesiger Früchtekorb und 45.000 Fans fasst. Die besondere Herausforderung war die geringe Maßtoleranz der 254 Felder die passgenau vorkonfektioniert werden mussten und schlussendlich sogar ohne einen einzigen Verschnitt auskamen.

ECO WORLD STYRIA
80 Förderungen auf einen Blick
Klima- und Energieforschungsprogramm, Gute!Idee, Produktion der Zukunft, study2market und noch vieles mehr. Einen Überblick über die mehr als 80 Förderungen der Energie- und Umwelttechnik finden Sie in der ECO-Förderungslandkarte, die exklusiv für Mitglieder zur Verfügung steht. Beim Förderungsupdate am 5. Juni 2014 informierte ECO WORLD STYRIA über die aktuellsten Programme. Mehr…

ECO WORLD STYRIA
ECO-Stipendium für Recycling-Lehrgang

Für den Universitätslehrgang Recycling der Montanuniversität Leoben vergibt ECO WORLD STYRIA ein Stipendium im Wert von 14.000 €. Bewerbungen für das Stipendium der vierjährigen, berufsbegleitenden Master-Ausbildung können bis 11. Juli an Sabine Seiler seiler@eco.at übermittelt werden. Nutzen Sie diese einmalige Chance, sich in der Recycling- und Abfallwirtschaftsbranche weiterzubilden! Mehr…

FORSCHUNG
Kühle Stadtluft auch im Hochsommer
Wer kennt es nicht, erdrückende Hitze in der Stadt im Hochsommer? Wie diesem Effekt mit kostengünstigen Maßnahmen entgegen gewirkt und das Stadtklima abgekühlt werden kann, untersucht nun Joanneum Research Resources. Das Institut hat im Zuge der FFG-Ausschreibung „Stadt der Zukunft“ den Zuschlag für das Projekt KELVIN erhalten. Die Oberflächenrückstrahlung von Böden, Dachflächen und Dachbegrünungen soll verändert und städtische Wärmeinseln damit abgeschwächt werden. Mehr…

WIRTSCHAFT
B
iogene Gemüse-Netze des Verpackungszentrums erfolgreich im Einsatz
Sie finden Sie schon seit über einem Jahr bei den größten Lebensmittelketten Österreichs, REWE und Hofer, erfolgreich im Einsatz: kompostierbare Netzschläuche aus Zellulose des Verpackungszentrums Graz. Der Schutz für empfindliches Füllgut wie Zucchinis oder dünnhäutige Avocados hilft nicht nur einige Tonnen Plastikmüll zu sparen, sondern sieht auch noch sehr gut aus. Darüber berichtete auch der ORF in der TV-Dokumentation „über Grenzen hinaus“ am 18. Mai 2014 um 18.25 Uhr. Mehr…

ECO WORLD STYRIA
Mini-Buch für Kinder: Forscherfuchs und Schlaue Maus

ECO WORLD STYRIA hat gemeinsam mit Joanneum Research zwei Mini-Bücher für Kinder ab drei Jahren herausgegeben. Themen der ersten beiden Ausgaben sind sauberer Strom und wie man aus alt neu macht. Mit Experimenten zum Selbermachen wird Forschung erleb- und angreifbar. Weitere Mini-Bücher zu den Themen Smarte Gebäude, Grüne Mobilität und Klima sind in Planung. Mehr…

WIRTSCHAFT
20 Jahre KWB wird im Juni gefeiert

1994 wurde das Unternehmen KWB “Kraft und Wärme aus Biomasse” gegründet. Schon bald setzte KWB mit zahlreichen Patenten Maßstäbe in der jungen Branche der alternativen Energieerzeugung und entwickelte zum Beispiel die erste Hackschnitzelheizung mit vollautomatischer Wärmetauschereinigung. Mit 400 Mitarbeitenden ist KWB einer der größten Biomasse-Heizkesselerzeuger in Europa. Ende Juni wird offiziell das 20. Jubiläum gefeiert.

WIRTSCHAFT
Biomasse-Häcksler im Höhenrausch

Der Elektro-Holzhäcksler von Starchl hat seinen Weg durch hochalpines Gelände geschafft und ist seit Mitte Mai am Krippenstein auf einer Seehöhe von über 2.000 m bei der Berg-Lodge (http://www.lodge.at/) im Einsatz. Der „kleine rote Bulle“ produziert nun Vorort den laufenden Hackgutbedarf, wodurch lange Transportwege vermieden werden können. Schadholz aus eigenem Forst werden genauso verwendet wie Rest- und Abfallmaterialien der Berghütte. Mehr…

ECO WORLD STYRIA
Zukunft zum Angreifen und Nachlesen

Werden Ersatzteile zukünftig gescannt, per Fax an Kunden übermittelt und dort in 3D gedruckt? Wie verändert Augmented Vision das Kaufverhalten der Kunden? Welche Möglichkeiten in den nächsten Jahren viral und virtuell auf uns zu kommen, das zeigte der 2. Zukunftstag der steirischen Wirtschaft unter dem Motto Changes – Chances am 14. Mai im Grazer Messecenter mit über 800 TeilnehmerInnen. Mehr…

Termintipps:
25. Juni – Gleisdorf: Workshop: Energy Supply for Intensified Processes im Rahmen der Gleisdorf Solar 2014
26. Juni – Graz: Industrie 4.0 – Automatiesierungstechnik – Vorsprung durch Vernetzung
14.-27. Juli – Brasov, Romania: Smart Metropolitan Regions of Tomorrow – eseia International Summer School
21..23. August – Alpbach: Technologieforum Alpbach
24.-25. September –  Graz: Österreichischer Energie Kongress 2014
05.-08. November – Rimini: Ecomondo – Internationale Fachmesse für Recycling, Energie und nachhaltige Entwicklung

 

Weitere News zu diesem Thema

Schneller Innovieren

Neue Produkte oder Services müssen schneller entwickelt und am Markt erfolgreicher werden. Mit der neuen Plug & Play Innovation Box gelingt dies in wenigen Minuten. mehr →


Wo ist meine Mulde?

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Controlle kurz DIMUCON entwickelt. mehr →


Expedire Lieferantentag

KOSTENLOSES SUPPLIER SCOUTING FÜR IHR UNTERNEHMEN! Das ICS unterstützt kein- und mittelständische Unternehmen in Österreich und Slowenien um Neoexporteure zu gewinnen und Unternehmens- partnerschaften über die Grenze zu initiieren. mehr →