Green Tech Growth 2020

19. Februar 2014

 

Unter dem Motto „Green Tech Growth 2020“ haben sich am 10. Februar rund 90 Diskutanten am Flughaben Graz-Thalerhof getroffen, um gemeinsam die Themenschwerpunkte der neuen Clusterstrategie von ECO WORLD STYRIA zu erarbeiten. Key-Notes von Univ.-Prof. DI Karl Rose zur globalen Entwicklung und den Trends in der Umwelttechnik bis 2020 sowie die Anregungen seitens Martin Gutjahr […]


 
Unter dem Motto „Green Tech Growth 2020“ haben sich am 10. Februar rund 90 Diskutanten am Flughaben Graz-Thalerhof getroffen, um gemeinsam die Themenschwerpunkte der neuen Clusterstrategie von ECO WORLD STYRIA zu erarbeiten.

Key-Notes von Univ.-Prof. DI Karl Rose zur globalen Entwicklung und den Trends in der Umwelttechnik bis 2020 sowie die Anregungen seitens Martin Gutjahr von ipunkt zur Positionierung der gemeinsamen Marke „Green Tech Valley“ haben die Teilnehmer für die nachfolgenden Thementische eingestimmt.

Im Folgenden finden Sie Fotoeindrücke, die Präsentationen der Referenten und ein zusammenfassendes Video.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Teilnehmern für die offene Diskussion und wesentlichen Inputs zur Cluster-Strategie bedanken.

Impressionen zur Veranstaltung

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →


#1 Hotspot grüner Start-ups

„Österreichweit einzigartig“ darf sich der Green Tech Hub im Science Tower nennen: Das Angebot geht über Büro- räumlichkeiten für wachstumsorientierte Jungunternehmen hinaus. Der Hub verbindet etablierte Umwelttechnologie- führer mit Start-ups aus dem Bereich der Umwelttechnik und generiert damit schnelleres Wachstum. mehr →