Grazer Christof Gruppe setzt neue Maßstäbe in der Nutzung von Biomasse

4. Mai 2012

 

Dafür wurden in den vergangenen drei Jahren vollautomatisch gesteuerte Anlagen zur Umwandlung von Biomasse in Wärme und Strom entwickelt. Die ersten Anlagen dieses Entwicklungsprojekts, in das laut Vorstand Günter Dörflinger in den vergangenen drei Jahren mehrere Millionen Euro geflossen sind, sind nunmehr in Betrieb gegangen.Besonders stolz zeigt sich Johann Christof, Vorstandschef des Familienunternehmens, über die […]


 

Dafür wurden in den vergangenen drei Jahren vollautomatisch gesteuerte Anlagen zur Umwandlung von Biomasse in Wärme und Strom entwickelt. Die ersten Anlagen dieses Entwicklungsprojekts, in das laut Vorstand Günter Dörflinger in den vergangenen drei Jahren mehrere Millionen Euro geflossen sind, sind nunmehr in Betrieb gegangen.Besonders stolz zeigt sich Johann Christof, Vorstandschef des Familienunternehmens, über die neu eröffnete Anlage in der größten Schule Europas, der HTL in Mödling. „Das neu entwickelte Holzgaskraftwerk erzeugt nicht nur wie herkömmliche Biomasseanlagen Wärme, sondern produziert gleichzeitig Ökostrom, der ins Netz eingespeist wird“, betont man bei Christof in einem Interview mit der Kleinen Zeitung. Dadurch werde die Wirtschaftlichkeit der Anlage massiv erhöht. „Der Wirkungsgrad liegt bei 85 Prozent, das ist eine sehr hohe Ausbeute“, so Dörflinger. Allein mit den Erlösen aus der Stromproduktion könne der gesamte Brennstoffbedarf sowie ein nicht unwesentlicher Teil der Investitionskosten abgedeckt werden.

Weitere Informationen finden Sie, wenn Sie den Link der Kleinen Zeitung folgen!

 


 

 

Weitere News zu diesem Thema

Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft

Die lange Nacht der Forschung ist Österreichs größtes Forschungs-Event. Bei der Station „Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft! Wie wird aus roten Beeren grüner Strom?“ stellt der Green Tech Cluster die Grätzel-Zelle vor. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 20. März fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club erstmals im Auditorium des Joanneumsviertels in Graz statt. mehr →


Steirische Kühlung für Möbelgiganten

Über jährlich etwa 1,587 MWh Solarwärme freuen sich die IKEA-Mitarbeiter/innen am tropischen Standort Singapur. Die erzeugte Energie der Anlage wird für die Klimatisierung des Warenhauses verwendet. Stromverbrauch und CO2 werden enorm eingespart. mehr →