Graz hat den grünen Daumen

4. Februar 2013

 

Vorsitzführung im renommierten „Club de Strasbourg“


50 Mitglieder zählt der renommierte „Club de Strasbourg“ – ein Zusammenschluss mittelgroßer europäischer Städte. Man will voneinander lernen, profitieren und eine gewichtigere Stimme in der EU haben. Graz Führt den Vorsitz im Bereich „Grüne Energien“!

„Smart City“ heißt das Zauberwort. Dabei geht es um (neue) Stadtteile, die umweltsconend un ernergiesparend entwickelt werden. In Graz läuft das einzige „Smart City“-Leitprojekt Österreichs (rund um die List-Halle). Hochrangige Vertreter aus Städten wie Darmstadt, Tallinn, Bukarest, Split und natürlich Strasbourg sind derzeit in Graz, um von diesem Projekt zu lernen.

Auch andere Graz-Projekte sind Vorbild – wie die Umrüstung der Ampelanlagen auf LED-Technologie, die eine Stromersparnis von 75 Prozent bringt. Unterstützung kommt von der ECO-World-Styria, dem heimischen Umwelttechnik-Cluster, der sich international einen guten Namen machen konnte. Bürgermeister Siegfried Nagl erhofft sich durch den „Club de Stasbourg“ Forschungsprojekte – und für heimische „grüne“ Firmen sollen sich Türen ins Ausland öffnen.

Kronen Zeitung, 30.1.2013

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →


Österreichs größtes Bürgerbeteiligungskraftwerk

In der Weststeiermark wurde die größte Photovoltaik-Anlage Österreichs mit Bürgerbeteiligung eröffnet. mehr →


2 Weltneuheiten im Science Tower

Der 60 Meter hohe Science Tower der SFL technologies strahlt als Leuchtturm der Smart City Graz mit wegweisenden grünen Technologien international aus. mehr →