Graz als Zentrum für grüne Energie

4. Februar 2013

 

Über 50 Städte aus ganz Europa bei Treffen in Graz.


Die steirische Landeshauptstadt Graz ist jetzt das Zentrum für umweltfreundliche und nachhaltige Stadtentwicklung. Vertreter aus ganz Europa kamen zur Gründungsveranstaltung des „Green Energy Committee“ im Rahmen des aus über 50 europäischen Städten bestehenden „Club de Strasbourg“. Die Stadt Graz hat den Vorsitz in diesem Komitee und will Impulsgeber für wirtschaftliche und wissenschaftliche Kooperationen im Umweltbereich sein.


In diesem Rahmen sollen Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsam nach neuen Lösungen im Umweltbereich gesucht werden. Unterstützt wird die Stadt dabei vom steirischen Umwelttechnik-Cluster „Eco World Styria“. „Wir wollen diese Vernetzung auch gezielt nutzen, um gemeinsame Forschungsprojekte anzubahnen“, erklärt der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl. Graz könne im Green-Energy-Bereich schon auf Beispiele verweisen, wie etwa die Umstellung der Ampelanlagen mit 75 Prozent Stromersparnis.

Kleine Zeitung, 30.01.2013

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →


Österreichs größtes Bürgerbeteiligungskraftwerk

In der Weststeiermark wurde die größte Photovoltaik-Anlage Österreichs mit Bürgerbeteiligung eröffnet. mehr →


2 Weltneuheiten im Science Tower

Der 60 Meter hohe Science Tower der SFL technologies strahlt als Leuchtturm der Smart City Graz mit wegweisenden grünen Technologien international aus. mehr →