Geballte „grüne“ Kompetenz

9. Juni 2011

 

Umwelttechnik: Die Steiermark soll „The World´s Green Tech Valley“ werden. Was nicht so weit hergeholt ist.   Rund 60 Prozent Bewaldung und weitere 25 Prozent Bodenfläche, die von Wiesen, Weiden, Obst- und Weingärten eingenommen werden, haben der Steiermark den Ruf der „grünen Mark“ eingebracht. Geht es nach den Plänen von Eco World Styria, der steirischen […]


 

Umwelttechnik: Die Steiermark soll „The World´s Green Tech Valley“ werden. Was nicht so weit hergeholt ist.

 

Rund 60 Prozent Bewaldung und weitere 25 Prozent Bodenfläche, die von Wiesen, Weiden, Obst- und Weingärten eingenommen werden, haben der Steiermark den Ruf der „grünen Mark“ eingebracht. Geht es nach den Plänen von Eco World Styria, der steirischen Trägerorganisation der Wirtschaftspolitischen Initiative im Bereich der Energie- und Umwelttechnik, sollt der Begriff in Zukunft eine neue Dimension für die Wirtschaft bekommen. Mehr lesen Sie dazu hier.

 

Quelle: Die Presse / 15.4.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Schneller Innovieren

Neue Produkte oder Services müssen schneller entwickelt und am Markt erfolgreicher werden. Mit der neuen Plug & Play Innovation Box gelingt dies in wenigen Minuten. mehr →


Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Nachlese: Recy- DepoTech 2018

Die Montanuniversität Leoben veranstaltete von 7. bis 9. November die Recy & DepoTech. Mit mehr als 500 Teilnehmenden, ist diese die größte Abfall- und Recyclingtagung Österreichs. mehr →