Forschungskooperation Biogas

30. März 2015

 

Optimierung von Biogasanlagen durch den Einsatz leistungsfähiger BiogasbakterienkonsortienWissenschaftler der Hochschule für angewandte Wissenschaft (HAW) – genauer dem Labor für Angewandte Mikrobiologie an der Fakultät Life Sciences – und der ISF – dem Forschungsbereich von Schaumann BioEnergy – bearbeiten das für die Branche sehr bedeutsame Forschungsvorhaben in den kommenden Jahren gemeinsam.Im Fokus der Forschung stehen die […]


 

Optimierung von Biogasanlagen durch den Einsatz leistungsfähiger Biogasbakterienkonsortien

Wissenschaftler der Hochschule für angewandte Wissenschaft (HAW) – genauer dem Labor für Angewandte Mikrobiologie an der Fakultät Life Sciences – und der ISF – dem Forschungsbereich von Schaumann BioEnergy – bearbeiten das für die Branche sehr bedeutsame Forschungsvorhaben in den kommenden Jahren gemeinsam.

Im Fokus der Forschung stehen die Identifikation, Inkulturnahme und Vermehrung besonders leistungsfähiger Biogasbakterien-konsortien zur Optimierung der Abbauprozesse in Biogasanlagen. Die Zielsetzung ist die Nutzung von schwer abbaubaren Reststoffen und Nebenprodukten für die Biogastechnologie. Darüber hinaus soll durch die gezielte Erhöhung der Anzahl an Mikroorganismen (Bioaugmentation) in Biogasanlagen die Prozessstabilität insbesondere im flexiblen Anlagenbetrieb gesteigert werden.

Die Arbeiten sollen zu mehr Transparenz im Bereich der mikrobiologischen Zusammenhänge im Biogasprozess führen.

Die Förderung des Projektes erfolgt durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR – FKZ 22413612 & 22413712).

Kontakt:

Schaumann BioEnergy GmbH
An der Mühlenau 4
25421 Pinneberg
Tel. +49 4101 218-5400
Fax +49 4101 218-5499
info@schaumann-bioenergy.eu
http://www.schaumann-bioenergy.eu/


Nähere Informationen finden Sie HIER.

Quelle: Schaumann BioEnergy GmbH/30.03.2015

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →