Feistritzwerke-STEWEAG : Elektromobilität ist seit 20 Jahren Firmen-Alltag

5. April 2011

 

1991 haben Feistritzwerke-STEWEAG ihr erstes Elektroauto einen Fiat Panda in Betrieb genommen. In diesen 20 Jahren wurden mit dem Elektrofahrzeug ca 80.000 Kilometer zurückgelegt und das Elektroauto ist noch immer in Betrieb. An Reparaturen gab es nicht viele, wohl aber mussten die Batterien 2 Mal erneuert werden. Der Fiat Panda ist das Elektroauto der ersten […]


 

1991 haben Feistritzwerke-STEWEAG ihr erstes Elektroauto einen Fiat Panda in Betrieb genommen. In diesen 20 Jahren wurden mit dem Elektrofahrzeug ca 80.000 Kilometer zurückgelegt und das Elektroauto ist noch immer in Betrieb. An Reparaturen gab es nicht viele, wohl aber mussten die Batterien 2 Mal erneuert werden.

Der Fiat Panda ist das Elektroauto der ersten Generation in der „Neuzeit“ der Elektromobilität, denn diese hat es ja bereits schon um 1900 gegeben. Mit einer Batterieladung kann der E-Panda ca 80 Kilometer zurücklegen, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h (Kilometer in der Stunde). Für 100 Kilometer Fahrstrecke braucht das Auto 15 kWh (Kilowattstunden), das sind Kosten von 3 Euro. Daraus ist eindeutig zu erkennen, dass das Elektroauto bei den Betriebskosten klar dem Benzinauto überlegen ist. Zu dem erzeugt Feistritzwerke – STEWEAG die Energie für die Elektrofahrzeuge mit Photovoltaik, verwendet somit zu 100% Sonnenstrom und fährt mit der vor Ort erzeugten Umweltenergie zu 100% CO2 frei.

Das Unternehmen hat einen Elektrofuhrpark mit 25 Fahrzeugen zu dem Elektroautos, Elektrofahrräder, Elektroquads, Segway, Elektroroller und Elektro-Minicars gehören.
Es sind auch 2 Elektroautos der neuesten Generation, ein Think und ein Mitsubishi im Einsatz. In der Kleinregion Gleisdorf ist Elektromobilität bereits gut vertreten, denn es gibt ca 100 Elektrofahrzeuge und 10 öffentliche Solar-Elektroladestationen.

Derzeit ist das Elektroauto am freien Markt fast nicht kaufbar, hat mit ca 35.000,– Euro einen sehr hohen Preis und hat mit einer Reichweite pro Batterieladung von ca 130 Kilometer eine relativ geringe Reichweite.

Liegen die Anschaffungskosten bei ca 15.000,– Euro, die Reichweite einer Batterieladung bei ca 250 Kilometer und der Energieverbrauch für 100 Kilometer bei 10 Kilowattstunden, dann wird das Elektroauto wirklich das Auto der Zukunft sein! 

Bildtext: 20 Jahre Elektromobilität präsentieren die 3 Elektroautos – Fiat Panda, Mitsubishi, Think (von links nach rechts) – der Feistritzwerke-STEWEAG, die bei der Solar-Elektroladestation am Betriebsgelände der Firma stehen.

Bildtext: Umweltfuhrpark der Feistritzwerke-STEWEAG mit Elektrofahrzeugen, Hybridauto und Pflanzenöl betriebenen Autos.

Quelle: Feistritzwerke-STEWEAG-GmbH / Presseaussendung 04.04.2011

Foto: Feistritzwerke-STEWEAG-GmbH

Foto: Feistritzwerke-STEWEAG-GmbH

 

Weitere News zu diesem Thema

Guinnes Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. mehr →


Partnertag der Arbeitsgruppe Export Circular Economy mit der REMONDIS Gruppe

Am Donnerstag, 05. Juli 2018, fand im Ecoport der Firma Saubermacher auf Initiative von Herrn KR Hans Roth gemeinsam mit dem Green Tech Cluster und dem Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) ein Partnertag der Arbeitsgruppe Export Circular Economy mit der REMONDIS Gruppe statt. mehr →


Nachlese: Neue Wertschöpfung durch die digitale Abfallwirtschaft

Der Aufholbedarf, aber auch die Chancen für Unternehmen der Abfallwirtschaftsbranche durch Digitalisierung sind sehr groß. Genau diese Chancen für neue Wertschöpfung durch Digitalisierung in der Abfallwirtschaft standen im Mittelpunkt des Workshops am 14. Juli 2018. mehr →