Fast Forward Award 2014: Die Gewinner

15. September 2014

 

Fast and fabulous!Die Würfel beim Fast Forward Award 2014, dem Wirtschaftspreis des Landes Steiermark, sind gefallen: Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann zeichnete heute (Donnerstag) Abend fünf hochinnovative Projekte heimischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit der begehrten Trophäe aus. Sie setzten sich unter 109 Bewerbern durch und gewannen Österreichs erfolgreichsten Innovationspreis (im Bundes-ländervergleich). „Die fünf Gewinner des Fast Forward […]


 

Fast and fabulous!

Die Würfel beim Fast Forward Award 2014, dem Wirtschaftspreis des Landes Steiermark, sind gefallen: Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann zeichnete heute (Donnerstag) Abend fünf hochinnovative Projekte heimischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit der begehrten Trophäe aus. Sie setzten sich unter 109 Bewerbern durch und gewannen Österreichs erfolgreichsten Innovationspreis (im Bundes-ländervergleich). „Die fünf Gewinner des Fast Forward Award stehen stellvertretend für die hohe Innovationskraft der steirischen Wirtschaft. Sie überschreiten täglich Grenzen im Denken und Handeln und tragen damit wesentlich dazu bei, dass die Steiermark mit einer F&E-Quote von 4,7 Prozent eine der innovativsten Regionen in Europa ist“, so Buchmann bei der Verleihungsgala in der Grazer Stadthalle.

… and the winners are:

Kategorie Kleinstunternehmen:
sch.epp OG, Leoben, mit dem Projekt „Mit einem Roboter wieder gehen lernen“

Kategorie Kleinunternehmen:
Pieps GmbH, Lebring, mit dem Projekt „Lawinen-Airbag aus reiner Luft“

Kategorie Mittlere Unternehmen:
Geodata Ziviltechnikerges.mbH, Leoben, mit dem Projekt „Tunnelbohrung auf 2 cm genau“

Kategorie Großunternehmen:
AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG, Leoben, mit dem Projekt „Coole Leiterplatten fürs Handy“

Kategorie Institutionen der angewandten F&E:
Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH, Graz, mit dem Projekt „Software für optimale Bestrahlungen“

„Mit der Auszeichnung dieser Innovationsleistungen wollen wir allen Menschen im Land zeigen, welch tolle Ideen in den heimischen Unternehmen entstehen und wie sie erfolgreich auf nationale und internationale Märkte gebracht werden. Damit werden Arbeitsplätze gesichert und neue Jobs geschaffen“, beschreibt Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann die Intention des Wettbewerbes, der heute (Donnerstag) Abend mit einer stimmungsvollen Verleihungsgala zu Ende ging. Die Veranstaltung selbst spannte vor rund 350 Gästen den Bogen zwischen kindlicher Neugierde und bahnbrechenden Innovationen, originell inszeniert vom Theater-Ensemble „Die Rabtal-Dirndln“.

Die gesamte Presseinformation finden Sie online auf www.sfg.at.
Mehr Informationen zu den Siegerprojekten sowie honorarfreie Fotos zum Download finden Sie unter http://sfg.at/ffa-gewinner2014

Quelle: SFG Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH / 12.09.2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.sfg.at gelangen Sie HIER.

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →