Exportsieger Saubermacher

18. Juni 2010

 

WKÖ-Präsident Christoph Leitl verlieh Saubermacher CEO Hans Roth den Exportpreis 2010 für überdurchschnittliches Engagement und wirtschaftl. Erfolg


 

Österreichs Exportelite traf sich am 10. Juni im Rahmen des Österreichischen Exporttages, der größten heimischen Exportmesse in Wien. Veranstaltungshighlight: die Exportpreis-Verleihung an Saubermacher CEO Hans Roth in der Kategorie Information und Consulting durch WKÖ-Präsident Christoph Leitl.

Die Außenwirtschaft Österreich (AWO) prämiert mit der Auszeichnung die erfolgreichsten Exportunternehmen, die durch außergewöhnliches Engagement internationale Erfolge garantieren und damit den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich sichern.

Saubermacher CEO Hans Roth: „Es ist mir eine besondere Ehre diesen Preis entgegenzunehmen und bedanke mich bei allen, die diese Wahl unterstützt haben. Ganz besonders danke ich dem gesamten Saubermacher Team, ohne deren täglichen Einsatz diese Erfolge nicht möglich wären. Der ‚Exportpreis 2010’ bestätigt uns in unserem Ziel weiterhin auf Expansion im Ausland zu setzen, das heimische Umwelt-Know-how in die Welt zu tragen und als starker internationaler Entsorgungsund Verwertungspartner einen nachhaltigen Beitrag zum österreichischen Wirtschaftswachstum zu leisten.“

 

Quelle: Pressetext Saubermacher, 18.6.2010

Exportsieger 2010

 

Weitere News zu diesem Thema

Circular Economy: Wirtschaftsmission

One-stop-shop Recycling Lösungen für CEE. Geschäftskontakte mit tschechischen Unternehmen, Cluster und Behördenvertretenden werden bei der Wirtschaftsmission geknüpft, um Ideen für die Neuerungen in der europäischen Abfallwirtschaft zu generieren. mehr →


Green Tech Jam 2019

Come and join us at the Green Tech Jam 2019 hosted by Green Tech Cluster Styria and the Graz University of Technology in cooperation with Green Tech companies. mehr →


Cluster Jahresbericht 2018

Innovation wirkt. Das zeigt die Entwicklung der Unternehmen im Green Tech Cluster mit neuen Umsatz- und Beschäftigungsrekorden, aber vor allem mit viermal höherem Wachstum jener Unternehmen, die ihren Fokus auf Forschung und Entwicklung legen. mehr →