Erste Gasturbine für das neue Verbund-Kraftwerk in Mellach angeliefert

27. Juli 2010

 

Das Herzstück des neuen Gas- und Dampfturbinenkraftwerks (GDK) Mellach wurde von Siemens in Berlin gefertigt


 

Freitag, 23. Juli 2010. Für das in Bau befindliche Verbund-Kraftwerk in Mellach wurde heute die erste von zwei Gasturbinen am Kraftwerksgelände angeliefert. Die Gasturbine bildet gemeinsam mit der Dampfturbine und dem Generator das Herzstück des neuen Verbund-Kraftwerks, das Ende 2011 mit einer installierten Leistung von 832 Megawatt (MW) Strom und bis zu 400 MW Fernwärme in Betrieb gehen wird. Die Gasturbine wurde im Berliner Siemens-Werk hergestellt und hat ein Gewicht von mehr als 300 Tonnen und eine Länge von 13 Metern. Der Transport, für den die Turbine teilweise zerlegt werden musste, erfolgte über den Rhein-Main-Donau-Kanal nach Linz und weiter durch einen Straßen-Spezialtransport nach Mellach.

„Mit der Errichtung des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks in Mellach investiert der Verbund in die modernste und effizienteste thermische Kraftwerkstechnologie. Das GDK Mellach wird im Betrieb mehrere thermische Kraftwerksanlagen ersetzen, die in den vergangenen Jahren außer Betrieb genommen wurden“, sagt Dipl.-Ing. Anton Smolak, Geschäftsführer der Verbund-Wärmekrafttochter Austrian Thermal Power. Das GDK Mellach wird das Rückgrat der Stromversorgungssicherheit des Industrielandes Steiermark bilden und mit der hocheffizienten Fernwärmeauskopplung die Möglichkeit für eine nachhaltige Verbesserung der Luftqualität im Zentralraum der steirischen Landeshauptstadt Graz bieten. Der Verbund investiert 550 Millionen Euro in das Projekt GDK Mellach.

Verbund-Kraftwerk ist bisher größter Auftrag für Siemens Österreich
„Der Kraftwerksauftrag in Mellach ist der bisher größte in der Geschichte von Siemens Österreich. Wir sind stolz, dass wir neben der Lieferung der Hauptkomponenten, die Gesamtplanung, das Engineering und das Projektmanagement für dieses Kraftwerk mit österreichischer Ingenieursleistung verantworten dürfen“, so Gunter Kappacher, Energie-Vorstand der Siemens AG Österreich und Verantwortlicher für das Energiegeschäft in der Region Central Eastern Europe.

In der über 130.000 Quadratmeter großen Fertigungsstätte von Siemens in Berlin werden seit über 100 Jahren Turbinen beziehungsweise Turbinenschaufeln hergestellt. Turbinenschaufeln sind die wichtigsten Komponenten einer Gasturbine. In einer einzigen Turbine sind etwa 2.500 Schaufeln angeordnet. Von ihnen hängt wesentlich der Wirkungsgrad des gesamten Kraftwerks ab. Derzeit erreichen Gas- und Dampfturbinenkraftwerke von Siemens weltweite Rekord-Wirkungsgrade von rund 59 Prozent. Hohe Wirkungsgrade sind wichtig, um Brennstoff zu sparen, Ressourcen zu schonen und CO2-Emissionen zu verringern. Durch die Auskoppelung von Fernwärme wird das Kraftwerk Mellach einen Gesamtbrennstoffnutzungsgrad von etwa 80 Prozent erreichen.

Die Siemens-Gasturbine SGT5-4000F ist ein Hightech-Produkt, das in einzigartiger Weise den klassischen Schwermaschinenbau mit ultramoderner Fertigungstechnologie verbindet. Tonnenschwere und winzige Bauteile – insgesamt mehr als 7.000 Einzelteile – werden bei der Fertigung mit fortschrittlichsten Methoden in Uhrmacherpräzision zusammengefügt. Eine eigene Luftkühlung macht es möglich, dass die Turbinenschaufeln Temperaturen von bis zu 1.500 Grad Celsius, die in der Turbine herrschen, ausgesetzt werden können.

Pressekontakt
Christian Lettner
Tel.: +43 51707 24046
christian.lettner@siemens.com

Quelle: Siemens, 27.07.2010

 

Weitere News zu diesem Thema

Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →


#1 Hotspot grüner Start-ups

„Österreichweit einzigartig“ darf sich der Green Tech Hub im Science Tower nennen: Das Angebot geht über Büro- räumlichkeiten für wachstumsorientierte Jungunternehmen hinaus. Der Hub verbindet etablierte Umwelttechnologie- führer mit Start-ups aus dem Bereich der Umwelttechnik und generiert damit schnelleres Wachstum. mehr →


Guinness Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. mehr →