Eröffnungsfeier REDWAVE

27. Mai 2019

 

Vor rund 18 Monaten begann der Baustart für das neue Bürogebäude, welches durch seine einzigartige Bauweise im Dreiecksform auffällt. Es wurde auf Niedrigenergiebasis gebaut und bietet Platz für knapp 130 Arbeitsplätze. Ein besonderes Highlight im Bürogebäude ist die Einbindung von Recyclingmaterialien dem das Unternehmen in ihrem Bürogebäude eine gebührende Bedeutung zukommen lässt, denn Recyclingmaterial ist für REDWAVE nicht Müll sondern ein wertvoller Wertstoff.


 

Im Rahmen dieser exklusiven Eröffnungsfeier präsentierte Gastgeber REDWAVE seinen neuen 2400 m² großen Bürokomplex und ließ auch in der rund 5.000m² großen Assemblinghalle etwas hinter die Kulissen blicken. Zahlreiche prominente Gäste wie Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer oder Landesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl waren unter den ersten, die sich von dem neuen Bürogebäude in Brodersdorf ein Bild machen durften. Auch Kommerzialrat Hans Roth, Aufsichtsratsvorsitzender der Saubermacher Dienstleitungs AG, berichtet in einer Sprachnachricht, dass er bereits vor 12 Jahren auf REDWAVE gesetzt hat und betont, bereits damals die richtige Entscheidung emotionell und technisch getroffen zu haben. Heute ist REDWAVE bereits in 10 Anlagen in seinem Unternehmen integriert. Er meint: „Ich bewundere die Firma, die aus einfachen Verhältnissen zu einem weltweit tätigen Unternehmen gewachsen ist und in vielen Ländern große Erfolge erzielt. Das ist wirklich eine tolle steirische Erfolgsgeschichte!“

 

Bürokomplex:
Vor rund 18 Monaten begann der Baustart für das neue Bürogebäude, welches durch seine einzigartige Bauweise im Dreiecksform auffällt. Die Gesamtkosten des Bauprojektes beliefen sich auf rund 5 Millionen Euro. Es wurde auf Niedrigenergiebasis gebaut und bietet Platz für knapp 130 Arbeitsplätze. Für den Bau wurden renommierte Betriebe aus der Region beauftragt. Der Neubau des Gebäudes verfügt über eine hochmoderne Infrastruktur. Neben einer optimalen digitalen Vernetzung gibt es in jedem Stockwerk eine Kreativwand auf der Ideen, Skizzen oder anderes notiert werden kann. Man ist im Gebäude auch nicht an den Arbeitsplatz gebunden, da es überall im Bürokomplex Möglichkeiten gibt, sich zu vernetzen.

Ein besonderes Highlight im Bürogebäude ist die Einbindung von Recyclingmaterialien dem das Unternehmen in ihrem Bürogebäude eine gebührende Bedeutung zukommen lässt, denn Recyclingmaterial ist für REDWAVE nicht Müll sondern ein wertvoller Wertstoff. Ein Wertstoff, der durch die Sortiertechnologie von REDWAVE in Recycling- und Aufbereitungsanlagen gewonnen werden kann.

Der neue Bürokomplex wurde direkt an die bestehende Assemblinghalle angebunden. Es entstand ein Gebäude, in dem auch der Wohlfühlfaktor für Mitarbeiter sehr großgeschrieben wurde.

Durch den Bau des neuen Bürogebäudes steht dem Unternehmen nun auch weiterhin einem Wachsen unter der Leitung der beiden Geschäftsführer Mag. (FH) Schweiger-Fuchs und Ing. Manfred Hödl und Hrn. Prok. Carsten Ohl sowie Prok. Ing. Johann Felber als Mitglieder der Geschäftsfüh-rung nichts im Wege.

 

Ein Blick zurück:
Im Jahr 1997 startete das Unternehmen mit nur 7 Mitarbeitern das Unternehmen BT-Wolfgang Binder GmbH in einem kleinen, unscheinbaren Büro in der Weizerstraße in Gleisdorf unter der Ge-schäftsführung von Hrn. Ing. Heinrich Fuchs. Speziell am Anfang war auch die unternehmerische Erfahrung von Herrn Ing. Wolfang Binder sehr wertvoll, der sich an dem Unternehmen als Mehrheitseigentümer beteiligte und sich nach wie vor mit viel Engagement positiv einbringt. In der Zwischenzeit weist BT-Wolfgang Binder mit seinen zwei Marken REDWAVE und BTW Plant Solutions bereits über 100 Mitarbeiter auf und besitzt Niederlassungen in Amerika, Deutschland, China und Singapur.

(c) REDWAVE

(c) REDWAVE

(c) REDWAVE

(c) REDWAVE

(c) REDWAVE

(c) REDWAVE

 

Weitere News zu diesem Thema

Altholzaufbereitung – Gemacht für den Dauereinsatz

Optimale Bedingungen schafft die stationäre Altholzaufbereitung von Linder-Recyclingtech nahe München. mehr →


Erste Turn-Key-Kunststoffrecyclinganlage im Inselstaat

PCC Recycling, ein Unternehmen der Poullaides Group, setzt mit moderner Recyclingtechnologie aus Österreich und Deutschland einen wichtigen Schritt in Richtung Circular Economy. Durch die hohe Flexibilität der Anlage werden gleich mehrere Probleme des Inselstaats gelöst. mehr →


Biomüll wird zu sauberem Wasser

Die steirische Firma Botres Global sagt dem Biomüll auf Ibiza den Kampf an. mehr →