Energieeffizienz mit Herz und Hirn – jetzt auch in Wien!

6. Oktober 2010

 

sattler energie consulting mit Sitz in Gmunden am Traunsee berät bereits seit 1995 Unternehmen zum Thema Energieeffizienz. Die Mitarbeiter des Consultingbüros stehen ihren Kunden aus Gewerbe und Industrie in allen Energiefragen mit Rat und Tat zur Seite. Seit Herbst 2010 auch in Wien.DI Michael Laaber betreut ab sofort von unserem neuen Büro in der Bundeshauptstadt […]


sattler energie consulting mit Sitz in Gmunden am Traunsee berät bereits seit 1995 Unternehmen zum Thema Energieeffizienz. Die Mitarbeiter des Consultingbüros stehen ihren Kunden aus Gewerbe und Industrie in allen Energiefragen mit Rat und Tat zur Seite. Seit Herbst 2010 auch in Wien.

DI Michael Laaber betreut ab sofort von unserem neuen Büro in der Bundeshauptstadt aus die Länder Wien, Niederösterreich und das Burgenland. Laaber arbeitete nach seinem Studium der Technischen Chemie mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik und Ökologie am Institut für Umweltbiotechnologie des IFA-Tulln. Dort beschäftigte er sich vorwiegend mit der Optimierung von Biogasanlagen und hielt Vorträge für Anlagenbetreiber.

Anschließend war er beim Wiener Beratungsunternehmen denkstatt tätig, wo er u.a. Energieaudits und -beratungen im In- und Ausland durchführte. Nach seiner Ausbildung zum Energiemanager wechselte Michael Laaber zu sattler energie consulting.

In Gmunden hingegen wird das Technik-Team von sattler energie consulting von Michaela Schlattner verstärkt, die Öko-Energietechnik an der Fachhochschule Wels studierte und im Marketing unterstützt Agnes Hofstätter das Unternehmen auf seinem Expansionskurs.

Quelle: sattler energie consulting / 5.10.2010

DI Michael Laaber

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Wassersprühnebel steigert Effizienz der zentralen Kühlanlagen beim LKH in Graz

Die zentrale Rückkühlanlage des Universitätsklinikum Graz besteht seit weit über 30 Jahren und hat in den Jahren an Leistung verloren. mehr →


Nachlese Clustertreffen im Science Tower

Gemeinsam mit dem Holzcluster Steiermark lud der Green Tech Cluster am Dienstag, 12. September 2017 zum Cluster-Treffen in den Science Tower. Thematisch drehte sich dabei alles um das Zukunftsthema Building Information Modeling (BIM). mehr →


Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →