Energie wird das Thema der Umwelttechnik

13. September 2011

 

Mit dem ECO Future Radar will der steirische Umwelttechnikcluster Technologieunternehmen einene Leitfaden bis 2015 bieten. Kernthema bis dahin wird Energie sein.   Graz. Mit dem ECO Future Radar 2012-2015 will der stirische Umwelttechnikcluster EcoWorld Styria Unternehmen aus ser Umwelttechnologiebranche einen Leitfaden für die nächsten Jahre bieten. 51 Fachleute aus 30 Nationen haben für das Radar […]


 

Mit dem ECO Future Radar will der steirische Umwelttechnikcluster Technologieunternehmen einene Leitfaden bis 2015 bieten. Kernthema bis dahin wird Energie sein.

 

Graz. Mit dem ECO Future Radar 2012-2015 will der stirische Umwelttechnikcluster EcoWorld Styria Unternehmen aus ser Umwelttechnologiebranche einen Leitfaden für die nächsten Jahre bieten. 51 Fachleute aus 30 Nationen haben für das Radar die wichtigsten Trends, Technologien und Themen der Zukunft, die in den nächsten Jahren Auswirkungen auf die Umwelttechnikbranche haben werden, fomuliert und bewertet und in 50 Markttrends zusammengefasst. …

 


 

Quelle: Wirtschaftsblatt, 2.9.2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Feierliche Staatspreisverleihung

Die PreisträgerInnen für den Staatspreis2018 Umwelt‐ und Energietechnologie sowie für den Sonderpreis2018 Ressourceneffizienz haben heute, am 30. Oktober im Mumuth in Graz, die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich verliehen bekommen: ecop Technologies GmbH, Fronius International GmbH sowie Compuritas GmbH. mehr →


Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →