Eine nachhaltige Erfolgsgeschichte

7. Oktober 2010

 

Nach 27 Jahren Pionierleistung im Bereich Biomasse-Heizanlagen treten Josef und Stefanie Binder den wohl verdienten Ruhestand an – und das mit einer gebührenden Feier.Im Rahmen eines Ehrenfests in den Voitsberger Stadtsälen, bedankte sich das Binder-Team bei der ehemaligen Geschäftsführung für die besonderen Leistungen. Unter den Ehrengästen versammelten sich zahlreiche Vertreter aus der Politik um Ihre […]


Nach 27 Jahren Pionierleistung im Bereich Biomasse-Heizanlagen treten Josef und Stefanie Binder den wohl verdienten Ruhestand an – und das mit einer gebührenden Feier.

Im Rahmen eines Ehrenfests in den Voitsberger Stadtsälen, bedankte sich das Binder-Team bei der ehemaligen Geschäftsführung für die besonderen Leistungen. Unter den Ehrengästen versammelten sich zahlreiche Vertreter aus der Politik um Ihre Anerkennung auszusprechen, voran Landesabgeordnete Erwin Dirnberger und Karl Petinger, Anna-Maria Birnhuber (SPÖ), Hannes Peißl (Bezirkshauptmann Voitsberg), Peter Kalcher (WKO-Voitsberg), Bürgermeister Ernst Meixner (Stadtgemeinde Voitsberg), Bürgermeister Wilhelm Zagler (Stadtgemeinde Köflach), Bürgermeister Franz Schriebl (Gemeinde Rosental a.d.K.), Bernd Osprian und Jochen Bocksruker (Gemeinde Bärnbach) und Bürgermeister Karl Brodschneider aus der Heimatgemeinde Wundschuh.

Vertrauensvolles Miteinander
Im Mittelpunkt der festlichen Reden stand die Erfolgsgeschichte des Ehepaars Binder, die mit ihrem innovativen Unternehmens wesentlich zur Stärkung des weststeirischen Wirtschaftsraums beigetragen haben. „ Ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu allen Geschäftspartnern und Mitarbeiter waren Inhalt unserer nachhaltigen Philosophie“, betonten Josef und Stefanie Binder. Dafür bedankten sich Kunden wie Josef Nestl (Autobahnmeister der ASFINAG Lebring) und zahlreiche Lieferanten- und Partner aus dem In- und Ausland.

Zukunftsträchtige Perspektiven
Für einen schwungvollen Abend sorgte „Franz Posch und seine Innbrüggler“ – mehr als 200 Gäste, unendlich viele Glückwünsche und zukunftsträchtige Perspektiven. Das gewachsene Familienunternehmen wird seit Frühjahr 2010 von Sohn Dipl.-Ing. Josef Binder geführt.

Quelle: Josef BINDER Maschinenbau- und Handelsges.m.b.H. / 27.9.10

Ehrenfeier für Josef und Stefanie Binder mit höchster Anerkennung für ihr Lebenswerk

v.r.n.l.: Landesabgeordneter Erwin Dirnberger, Josef Binder, Stefanie Binder, Peter Kalcher (WKO-Voitsberg), BINDER-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Josef Binder und stellvertretender Geschäftsführer Josef Strohmeier

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Wassersprühnebel steigert Effizienz der zentralen Kühlanlagen beim LKH in Graz

Die zentrale Rückkühlanlage des Universitätsklinikum Graz besteht seit weit über 30 Jahren und hat in den Jahren an Leistung verloren. mehr →


Nachlese Clustertreffen im Science Tower

Gemeinsam mit dem Holzcluster Steiermark lud der Green Tech Cluster am Dienstag, 12. September 2017 zum Cluster-Treffen in den Science Tower. Thematisch drehte sich dabei alles um das Zukunftsthema Building Information Modeling (BIM). mehr →


Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →