„Ein Erlebnis, die KWB Welt“ -Erlebniswelt Wirtschaft eröffnet

14. September 2010

 

Die Gemeinde St. Margarethen/Raab hat eine weitere Touristenattraktion. Am 8. September eröffnet Landesrat Buchmann die „Erlebniswelt Wirtschaft“ bei KWB Biomasseheizungen.Bei KWB kann man ab 8. September in eine faszinierende Technikwelt eintauchen. An diesem Tag eröffnet Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann die „Erlebniswelt Wirtschaft“ – Technik und Innovation werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und erlebnisorientiert aufbereitet. Die […]


Die Gemeinde St. Margarethen/Raab hat eine weitere Touristenattraktion. Am 8. September eröffnet Landesrat Buchmann die „Erlebniswelt Wirtschaft“ bei KWB Biomasseheizungen.

Bei KWB kann man ab 8. September in eine faszinierende Technikwelt eintauchen. An diesem Tag eröffnet Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann die „Erlebniswelt Wirtschaft“ – Technik und Innovation werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und erlebnisorientiert aufbereitet. Die Erlebnistour startet im Empfangsraum bzw. im Schauraum der Firma. Plätscherndes Wasser, der Geruch von Holz und großflächige Bilder von Wäldern vermitteln unmittelbar das Flair von Biomasse und berühren auf emotionaler Ebene. Technik und Natur verbinden sich hier zu einem homogenen Ganzen. Während dieser Werksführung werden Fragen wie „Wofür steht das Unternehmen KWB Biomasseheizungen, was bedeutet die Vision „Energie geben fürs Leben“, welche neuen Produktionsmethoden werden verwendet?“ oder „Woran wird derzeit intensiv geforscht?“ beantwortet. Alle Altersgruppen sollen sich angesprochen fühlen.

Von der Vision bis zur Fertigung
Beginnend bei der Vision, die hinter der Entwicklung von KWB steht und die im neu gestalteten „Energieraum“ präsentiert wird, erhalten die BesucherInnen einen Überblick über die Geschichte von KWB. Was steht hinter der Vision „Wir geben Energie fürs Leben“? Wodurch war der Weg vom Pionierunternehmen zum Technologieführer im Bereich Biomasseheizungen gekennzeichnet? „Es geht uns einerseits darum, unsere besondere Firmenkultur spürbar und erlebbar zu machen“, sagt der KWB Geschäftsführer Erwin Stubenschrott, „andererseits sehen die Menschen die Fertigungsschritte von der ersten Schraube bis zur Auslieferung.“ Die Menschen bekommen einen Einblick in eine Technologie, die bereits seit zwanzig Jahren und ebenso zukünftig einen wesentlichen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten wird.

Vom Wareneingang mit einer sorgfältigen Qualitätskontrolle der angelieferten Teile geht es weiter zur Vormontage. Nachdem der Unterbau des Biomassekessels fertig zusammengesetzt worden ist, werden Wärmetauscher, Brenner und weitere zentrale Bauteile installiert. Der Einbau der Steuerelektronik und die Verkleidung bilden den Abschluss in der Fertigungsabfolge. Eine große Heizanlage benötigt etwa acht Stunden von der Anlieferung der Einzelteile bis zur Endfertigung. Besonders interessant für die BesucherInnen ist der Besuch des praktischen Schulungsraums, in dem man KWB Heizungen in vollem Betrieb „erleben“ kann. KWB Schulungsleiter David Pock erläutert: „Hier kann man die speziellen Technologien vorführen, welche unsere Anlagen so einzigartig machen.“

Die Erlebniswelt Wirtschaft ist ein Leitprojekt des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark. Derzeit können ein Dutzend Unternehmen aus den verschiedensten Branchen besichtigt werden und weitere Firmen sind in Vorbereitung. Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann: „Die Menschen erfahren so, auf welche Art und in welcher unternehmerischen Umgebung und Kultur Produkte in der Steiermark hergestellt werden. Innovation wird so für die Besucher mit all ihren Sinnen erlebbar.“

So wie bei KWB Biomasseheizungen: Die Ausstellung steht für Informationsdesign, das die Kommunikation mit den Menschen ernst nimmt und auf unterschiedlichen Ebenen kommuniziert – durch Bilder, Texte und gesprochenes Wort. Es ist die perfekte Verbindung von Mensch, Natur und Technik.

Die steirische Wirtschaft wird erlebbar, die Wirtschaftsleistung heimischer Unternehmen transparent und greifbar. Das Projekt „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ wurde von Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann initiiert und macht unterschiedlichste Betriebe zu „gläsernen Fabriken“. Die Unternehmen werden bei der Umsetzung von der Creative Industries Styria unterstützt und die SFG bietet breite Förderungsmöglichkeiten.

http://www.erlebniswelt-wirtschaft.at

 

Quelle: KWB

Erwin Stubenschrott, Geschäftsführer KWB, Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft und Innovation, Steiermark, Stephan Jantscher, Geschäftsführer KWB

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →


Österreichs größtes Bürgerbeteiligungskraftwerk

In der Weststeiermark wurde die größte Photovoltaik-Anlage Österreichs mit Bürgerbeteiligung eröffnet. mehr →


2 Weltneuheiten im Science Tower

Der 60 Meter hohe Science Tower der SFL technologies strahlt als Leuchtturm der Smart City Graz mit wegweisenden grünen Technologien international aus. mehr →