Die Unternehmer des Jahres

10. Januar 2012

 

Wer sind die Unternehmerlnnen und Managerlnnen des lahres 2011 aus steirischer Sicht? Gemeinsam mit einer Fachjury ging der BUSINESS Monat dieser Frage nach. AlIe Gewinner in fünf Kategorien.Was für ein ]ahr! Die volkswirtschaftliche Grundstimmung auf Ramschstatus, die Europäische Union als veritables Ohnmachtsgefüge und Gelduntergangspredigerim Konjunkturhoch. Idealzustände für unternehmerisch Tätige sehen andersaus. Wie eine provokante Trotzreaktion auf die […]


 

Wer sind die Unternehmerlnnen und Managerlnnen des lahres 2011 aus steirischer Sicht? Gemeinsam mit einer Fachjury ging der BUSINESS Monat dieser Frage nach. AlIe Gewinner in fünf Kategorien.

Was für ein ]ahr! Die volkswirtschaftliche Grundstimmung auf Ramschstatus, die Europäische Union als veritables Ohnmachtsgefüge und Gelduntergangsprediger
im Konjunkturhoch. Idealzustände für unternehmerisch Tätige sehen anders
aus. Wie eine provokante Trotzreaktion auf die allgemeine Stimmungslage erscheinen da die Erfolgsmeldungen und Positiv-Schlagzeilen steirischer Unternehmerlnnen und Managerlnnen im ablaufenden Jahr. Den Blick nach vorne gerichtet statt in angstlustgesteuerte Abgründe, setzten heimische Firmenchefs auch heuer auf
Investitionen in die Wettbewerbsflähigkeit ihrer Betriebe sowie auf die ungebrochene Innovationskraft ihrer Mitarbeiter.

Einen Querschnitt der Ergebnisse dieser Grundhaltung lesen Sie auf den nachfolgenden
Seiten. Kenner des heimischen Wirtschaftsgeschehens waren aufgerufen, gemeinsam mit dem BUSINESS Monat die herausragenden Unternehmerlnnen und Managerlnnen des Jahres zou in fünf unterschiedlichen Kategorien zu ermitteln.

Die Resuitate sind nicht nur ein potenziertes Who-is-who des steirischen Businesslebens,
sondern spiegeln auch die Schlagkraft weißgrüner Wirtschaftskraft wider. Alles Leben ist
Veränderung, daher haben wir für Sie in einer Zusatzkategorie auch die ,,Newcomer des |ahres“ zusammengestellt. In zwei Sonderkategorien finden Sie weiters die ,,Titel des Jahres“ sowie die ,,Gerüchte des Jahres 2011″! …

 


 

Quelle: Business Monat, Dezember 2011

 

Weitere News zu diesem Thema

Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft

Die lange Nacht der Forschung ist Österreichs größtes Forschungs-Event. Bei der Station „Steirerblut ist (k)ein Himbeersaft! Wie wird aus roten Beeren grüner Strom?“ stellt der Green Tech Cluster die Grätzel-Zelle vor. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 20. März fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club erstmals im Auditorium des Joanneumsviertels in Graz statt. mehr →


Steirische Kühlung für Möbelgiganten

Über jährlich etwa 1,587 MWh Solarwärme freuen sich die IKEA-Mitarbeiter/innen am tropischen Standort Singapur. Die erzeugte Energie der Anlage wird für die Klimatisierung des Warenhauses verwendet. Stromverbrauch und CO2 werden enorm eingespart. mehr →