DCES DynamicComponents: Effizienzsteigerung für Biogasspeichersysteme

8. Februar 2012

 

Die DCES DynamicComponents KG, mit Sitz in Weiz, wurde Anfang 2011 von Alexander Sieberer und Erwin Enzenhofer gegründet. Es st ein innovatives Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, mit seinen Komponenten und Dienstleistungen, Biogasanlagen gesamtwirtschaftlich effizienter und dabei sicherer zu betreiben. DynamicComponents strebt eine führende Rolle in der Produktentwicklung von Komponenten für Biogasanlagen an. Ziel […]


Die DCES DynamicComponents KG, mit Sitz in Weiz, wurde Anfang 2011 von Alexander Sieberer und Erwin Enzenhofer gegründet. Es st ein innovatives Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, mit seinen Komponenten und Dienstleistungen, Biogasanlagen gesamtwirtschaftlich effizienter und dabei sicherer zu betreiben.

DynamicComponents strebt eine führende Rolle in der Produktentwicklung von Komponenten für Biogasanlagen an. Ziel ist es, mit den Produkten und Dienstleistungen Biogas gegenüber fossilen und atomaren Energieträgern noch wettbewerbsfähiger machen. Mit den entwickelten und zum Patent angemeldeten Produkten DYCOFill, DYCOSafe und DYCOAir, lassen sich Biogasspeicher auf einem neuen Standard regeln, überwachen und betreiben. Für bestehende Anlagen kommt das Mess- und Dienstleistungssystem DYCOLog zum Einsatz, um sicherheitstechnische Schwachstellen und Verluste von Biogas an Biogasspeichern aufzuzeigen.

Durch den Einsatz von Produkten und Dienstleistungen von DynamicComponents wird die Gesamtperformance einer Biogasanlage in vielfacher Hinsicht gesteigert. Durch optimal konstruierte und exakt an den Bedarf angepasste Komponenten wird u.a. bei gleicher Biogasmenge der Output an verwertbarer Energie erhöht, somit der Ertrag gesteigert und die Sicherheit signifikant erhöht. Das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Komponenten im Bereich der Biogasspeicherung soll einen neuen Maßstab im Bereich der Effizienz von Biogasanlagen setzen.

Mit dem Zentrum für angewandte Technologie in Leoben und der aws Wien, hat DCES in der jetzigen Projektphase optimale Partner gefunden, um die Entwicklung unsere Produkte voranzutreiben.

Dies ermöglicht es dem Unternehmen seit Ende Jänner 2012, die Laborergebnisse der Komponenten DYCOSafe und DYCOAir unter realen Bedingungen an einer Biogasanlage zu überprüfen. Eine zweite Pilotanlage soll im März 2012 folgen.
Der nächste, wichtige Schritt ist die TÜV Zertifizierung um den ATEX Richtlinien gerecht zu werden.

Kontaktdaten:
DCES DynamicComponets KG
Ing. Alexander Sieberer
Götzenbichlweg 34
A-8160 Weiz
+43 676/780 18 51
a.sieberer@dynamic-dces.at
www.dynamic-dces.at

Quelle: DCES DynamicCompoments KG / 05.02.2012

DYCOSafe Drucksicherung Pilotanlage Pinkafeld

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Grüne Fernwärme für Graz

Der Umbau des Grazer Fernwärmenetzes schreitet weiter voran. Die Restwärme der Papierfabrik Sappi aus Gratkorn versorgt ab sofort 20.000 Haushalte mit ökologischer und regionaler Energie. mehr →


Vom urbanen Fettberg zur grünen Mobilität

Der steirische Anlagenbauer BDI konnte sich einen Großauftrag für den Bau einer Biodiesel-Anlage in Kalifornien sichern. mehr →


Weltweit modernste Kühlgeräteaufbereitungsanlage

Rumpold Tschechien, eine 100 % Tochter von Saubermacher, hat den Zuschlag für die Entsorgung und Aufbereitung von rund 160.000 Kühlgeräten erhalten. mehr →