Das vergrabene Gold

4. Dezember 2012

 

Das Land Steiermark will Sekundärrohstoffe und Energieträger aus alten Deponien zurückgewinnen. Damit wurden der Umweltcluster ECO World Styria und die Montanuniversität Leoben beautragt. Auch provate Firmen beteiligen sich. „Wir wollen die Deponie nicht als Problem, sondern als künstliche Lagerstätte betrachten, die für die Zukunft nutzbar gemacht werden soll“, so Roland Pomberger von der Montanuniversität Leoben […]


 

Das Land Steiermark will Sekundärrohstoffe und Energieträger aus alten Deponien zurückgewinnen. Damit wurden der Umweltcluster ECO World Styria und die Montanuniversität Leoben beautragt. Auch provate Firmen beteiligen sich. „Wir wollen die Deponie nicht als Problem, sondern als künstliche Lagerstätte betrachten, die für die Zukunft nutzbar gemacht werden soll“, so Roland Pomberger von der Montanuniversität Leoben zur Initiative von Umweltlandesrat Johann Seitinger.

Fazit, 26.11.2012

 

Weitere News zu diesem Thema

Wasser ist wertvoll – Weltwassertag 2019

Seit 1993 findet jedes Jahr am 22. März der von der UNESCO ins Leben gerufene Weltwassertag statt. mehr →


Jugend gestaltet grüne Zukunft

Der studentische interdisziplinäre Hackathon „Green Tech Jam 2019“ stand ganz im Zeichen von kreativen Lösungen für die Umwelttechnik. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 19. März fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der Aula des Campus 02 statt. mehr →