Das vergrabene Gold

4. Dezember 2012

 

Das Land Steiermark will Sekundärrohstoffe und Energieträger aus alten Deponien zurückgewinnen. Damit wurden der Umweltcluster ECO World Styria und die Montanuniversität Leoben beautragt. Auch provate Firmen beteiligen sich. „Wir wollen die Deponie nicht als Problem, sondern als künstliche Lagerstätte betrachten, die für die Zukunft nutzbar gemacht werden soll“, so Roland Pomberger von der Montanuniversität Leoben […]


Das Land Steiermark will Sekundärrohstoffe und Energieträger aus alten Deponien zurückgewinnen. Damit wurden der Umweltcluster ECO World Styria und die Montanuniversität Leoben beautragt. Auch provate Firmen beteiligen sich. „Wir wollen die Deponie nicht als Problem, sondern als künstliche Lagerstätte betrachten, die für die Zukunft nutzbar gemacht werden soll“, so Roland Pomberger von der Montanuniversität Leoben zur Initiative von Umweltlandesrat Johann Seitinger.

Fazit, 26.11.2012

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Green Tech Clusterempfang 2017

Am Montag, 10. Juli 2017, folgten rund 200 Vertreterinnen und Vertreter der steirischen Unternehmen, aus Wissenschaft und Forschung und der Politik der Einladung des Green Tech Clusters zum jährlichen Clusterempfang. mehr →


Steirische Unternehmen als Pioniere der Europäischen Circular Economy

Die Steiermark ist weltweit Vorreiterin in der Abfallwirtschaft. Das zeigte sich einmal mehr bei einer hochkarätigen Diskussion der weiß-grünen Branchenpioniere über die Zukunft der steirischen Kreislaufwirtschaft. mehr →


Nachlese – Green Tech Förderungsupdate 2017

Die Möglichkeit Innovationen einfach zu finanzieren und zu fördern stand auch heuer wieder im Mittelpunkt des Green Tech Förderungsupdates. mehr →