Britischer Botschafter zu Besuch in der Steiermark

29. Februar 2012

 

Unter dem Motto „Great Britain meets Styria“ fand von 23. bis 25. Februar ein umfassendes Programm zu Pflege und Ausbau der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Steiermark statt. Der Britische Botschafter in Wien, Simon Smith, führte dazu Gespräche im Steirischen Landtag, an der KF Uni Graz und besuchte steirische Unternehmen, die […]


Unter dem Motto „Great Britain meets Styria“ fand von 23. bis 25. Februar ein umfassendes Programm zu Pflege und Ausbau der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Steiermark statt. Der Britische Botschafter in Wien, Simon Smith, führte dazu Gespräche im Steirischen Landtag, an der KF Uni Graz und besuchte steirische Unternehmen, die wirtschaftlich mit Großbritannien in Verbindung stehen.

Graz, Februar 2012. Auf Einladung der Wirtschaftskammer Steiermark, des Internationalisierungscenters Steiermark, des Wirtschaftsressorts des Landes Steiermark, des Europazentrums Graz und der Scholz + Partners Kommunikationsagentur kam der Britische Botschafter in Wien, Her Majesty´s Ambassador Simon Smith, von Do 23. bis Sa 25. Februar zu Besuch in die Steiermark.

Am ersten Tag standen dabei politische Themen auf der Tagesordnung: Empfangen vom zweiten Landtagspräsidenten Franz Majcen und Stv. Direktor des Landtag Steiermark Hofrat Dr. Maximilian Weiß, führte Botschafter Simon Smith nach einem Rundgang durch das Landhaus politische Gespräche mit Mitgliedern des EU Ausschusses, darunter LAbg. Barbara Eibinger, LAbg. Dr. Georg Mayer sowie Peter Rieser. Dabei standen die Position Großbritanniens zur Europäischen Union und die wirtschaftspolitischen Beziehungen im Vordergrund.

Europahaus Graz lud zur Diskussion
Anschließend am Donnerstag Abend traf Botschafter Simon Smith auf Einladung des Europahaus Graz rund 60 Studenten und Ehrengäste, darunter Gastgeber Dr. Peter Riedler, Vizerektor der Karl-Franzens-Universität Graz, Mag. Burkhard Neuper, Vorstand der Jungen Wirtschaft Steiermark und Ing. Peter Hüttig, Landesobmann der Steirischen Jungbauern, im Plenarsaal der KF Uni Graz und diskutierte mit ihnen und Moderator Klaus Höfler lebhaft die Rolle Großbritanniens in der EU und die EU aus Britischer Sicht. Botschafter Smith betonte wie wichtig es für Großbritannien und die gesamte EU sei, die gegenwärtigen finanz- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Großbritannien arbeite hier eng mit seinen Partnerländern in der EU zusammen. Botschafter Smith umriss auch die Reformen die nach Ansicht Großbritanniens notwendig sind, um Europas Wachstumspotenzial freizusetzen. Die Vollendung des Binnenmarkts, die Beseitigung von Handelsschranken außerhalb der EU, eine Senkung der Kosten für Unternehmer und das Fördern von Innovation beschrieb er als notwendige Reformschritte.

Besuch von steirischen Leitbetrieben
Am Freitag, den 25. 2, standen Besuche von Steirischen Leitbetrieben und Wirtschaftsgespräche im Vordergrund. Botschafter Smith, die Leiterin der Wirtschaftsabteilung der Britischen Botschaft, Bronwen Moore und weitere Delegationsmitglieder konnten sich beim Besuch der AVL List GmbH in Graz und der Komptech GmbH in Frohnleiten sowie bei Gesprächen mit Vertretern der Unternehmen TCM GmbH, Anton Paar GmbH sowie KWB GmbH im Internationalisierungscenter Steiermark von deren innovativen Produkten überzeugen. Dabei wurden auch wirtschaftliche Fragen in Großbritannien diskutiert und Unterstützung durch die Britische Botschaft signalisiert.

Ausblick WM 2013 in Schladming
Am Freitag Nachmittag stand ein Besuch der Region Schladming Dachstein auf dem Plan. Die offizielle Begrüßung erfolgte durch Schladmings Vizebürgermeister Anton Streicher im WM Studio des „Planet Planai“. In einer eindrucksvollen Präsentation sowie einem Rundgang durch die WM-Arena brachten „Hausherr“ Mag. Ernst Trummer, Direktor der Planai Hochwurzen Bahnen und Mag. Reinhold Zitz, Direktor des Organisationskomitees der WM 2013 unterstützt durch den Geschäftsführer des Tourismusverbandes Schladming Dachstein, Mag. Hermann Gruber, Botschafter Simon Smith das Großereignis der Ski-Weltmeisterschaft 2013 in Schladming näher. Mag. Jürgen Roth, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Steiermark und Direktor Georg Bliem, Steiermark Tourismus hoben die Bedeutung der WM 2013 für die Region aber auch für die gesamte Steiermark hervor. Abgerundet wurde der Tag bei einem informellen Abendessen in der Holzhackerstub´n bei Haubenkoch Peter Pichler direkt an der WM Abfahrtsstrecke. Den Samstag Vormittag nutzte Botschafter Smith um sein skifahrerisches Können zu verbessern. Mit einem Skilehrer ging es für zwei Stunden in die Tauplitz, ehe der Botschafter gegen Mittag die Heimreise nach Wien antrat.

Quelle: Scholz + Partners Kommunikationsagentur / Presseaussendung 29.02.2012

vlnr: LAbg. Peter Rieser, Mitglied des EU-Ausschusses, LAbg. Dr. Georg Mayer, HMA Simon Smith, Landtagspräsident Franz Macen, LAbg. MMag. Barbara Eibinger und Stv. Direktor des Landtag Steiermark Hofrat Dr. Maximilian Weiß

vlnr: Mag. Hermann Gruber, Vizebürgermeister Anton Streicher, Mag. Ernst Trummer, HMA Simon Smith, Mag. Jürgen Roth, Vizepräsident der WK Steiermark, Direktor Georg Bliem, Mag. Reinhold Zitz, Direktor des Organisationskomitees der WM 2013

vlnr. DI (FH) Martin Seifried, KWB, Botschafter Simon Smith, Ing. Bernhard Puttinger, ECO WORLD STYRIA; Fotos: S+P, Abdruck honorarfrei

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Weltweit modernste Kühlgeräteaufbereitungsanlage

Rumpold Tschechien, eine 100 % Tochter von Saubermacher, hat den Zuschlag für die Entsorgung und Aufbereitung von rund 160.000 Kühlgeräten erhalten. mehr →


Nachlese: Chancen durch BIM und Ihr Einstieg für neue Marktchancen

Building Information Modeling (BIM) ist das neue Trendwort in der Baubranche und die Märkte in denen BIM zum Einsatz kommt wachsen. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club, Oktober 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 17. Oktober 2017. mehr →