Branchenreport „Smart Cities – US-Markt für kommunale Infrastruktur“ veröffentlicht

7. Mai 2012

 

Die USA verzeichnen seit jeher ein stetiges Bevölkerungswachstum; der größte Bevölkerungszuzug fand in den letzten Jahren in den Metropolregionen statt. Gleichzeitig ist der Großteil der US-Infrastruktursysteme mittlerweile über 30 Jahre alt und aufgrund fehlender Finanzierungsmittel in sehr schlechtem Zustand.Die Studie beschreibt den Status Quo und die zu erwartenden Entwicklungen und Zukunftstrends am US-Markt für urban […]


 

Die USA verzeichnen seit jeher ein stetiges Bevölkerungswachstum; der größte Bevölkerungszuzug fand in den letzten Jahren in den Metropolregionen statt. Gleichzeitig ist der Großteil der US-Infrastruktursysteme mittlerweile über 30 Jahre alt und aufgrund fehlender Finanzierungsmittel in sehr schlechtem Zustand.

Die Studie beschreibt den Status Quo und die zu erwartenden Entwicklungen und Zukunftstrends am US-Markt für urban technologies mit den Schwerpunktthemen städtischer öffentlicher Verkehr, Mautsysteme und Road Pricing, Energieeffizienz, nachhaltiges Bauen und District Energy Systems (DES) sowie Waste Management und Waste-to-Energy (WTE) und analysiert die jeweiligen zu erwartenden Marktchancen für österreichische Unternehmen.

Die Studie wurde im Auftrag des AußenwirtschaftsCenters Chicago von Frau Petra Stieninger, Consultant for Urban Planning and Infrastructure, erstellt und aus der österreichischen Internationalisierungsoffensive finanziert. Frau Stieninger hat in der Studie ihr umfangreiches Wissen über den US-Markt für Urban Technologies, nachhaltiges Planen und Bauen sowie Energieeffizient eingebracht. Die Studie ist im WKÖ-Webshop unter http://www.webshop.wko.at/ erhältlich (für WKÖ-Mitglieder kostenlos, sonst EUR 120,00 inkl. 20 USt.).

 

Weitere News zu diesem Thema

Grüner Strom für KNAPP

Die Firmenzentrale der KNAPP AG in Hart bei Graz bezieht ab sofort grünen Strom aus Eigenproduktion. mehr →


SOLID ist Marktführer bei großsolarer Kühlung

Weltweit setzen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen auf die solaren Kühllösungen des steirischen Anlagenspezialisten SOLID. mehr →


Neue Methode zur Speicherung elektrischer Energie

Die Montanuniversität Leoben forscht mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft an neuen Speichermöglichkeiten von Überschussenergie aus stark schwankenden, regenerativen Energiequellen. mehr →