Bedarf an Stromspeichern steigt

11. November 2013

 

50% mehr Nachfrage bei PV-Speichern mit Nachrüstlösung


 

Die neovoltaic AG, mit Sitz in Hartberg entwickelt und vertreibt Stromspeicheranlagen auf Lithium-Basis zur Steigerung der Eigennutzungsquote von Solarstrom für private Einfamilienhäuser. Prognosen zahlreicher Research-Instituten zufolge wird der Markt für Speichertechnologien in den kommenden Jahren einer der wesentlichen Wachstumstreiber im Bereich erneuerbarer Energien sein.


Staatliche bzw. kommunale Initiativen zur Förderung von Stromspeicheranlagen sind in den nächsten Jahren zu erwarten, siehe KfW-Förderungen Deutschland, bzw. das aktuelle CSU-Regierungsprogramm in Bayern .


Der wesentliche Treiber ist jedoch die private Nachfrage . Steigerung der Energieautarkie , die Absicherung im Fall des Netzausfalles und die Unabhängigkeit von Strompreiserhöhung sind der Anreiz für den privaten Sektor in Stromspeicheranlagen zu investieren.

Durch die Anschaffung einer Stromspeicheranlage erhöht sich der Eigenverbrauch eines Privathaushaltes stark, wodurch auch die Abhängigkeit von Netzstrom signifikant sinkt.

Nähere Informationen zur neovoltaic AG und ihren Produkten finden Sie unter:
http://www.neovoltaic.com/


neovoltaic AG
Am Ökopark 10a
8230 Hartberg
Tel.: +43 3332 63126
Mail: info@neovoltaic.com 

Abbildung 1 zeigt für eine private PV-Anlage mit 5kWp sowie einem 15kWh Lithium-Speicher einen Eigennutzungsgrad von 81 % am 1. August 2012.

neoContol-iPad-concept

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiger Green Tech Hub eröffnet

Als österreichweit einzigartiges Projekt wurde der neue Green Tech Hub im Science Tower feierlich eröffnet. mehr →


Feierliche Staatspreisverleihung

Die PreisträgerInnen für den Staatspreis2018 Umwelt‐ und Energietechnologie sowie für den Sonderpreis2018 Ressourceneffizienz haben heute, am 30. Oktober im Mumuth in Graz, die höchste staatliche Auszeichnung im Umwelttechnologiebereich verliehen bekommen: ecop Technologies GmbH, Fronius International GmbH sowie Compuritas GmbH. mehr →


EU-Umweltminister in Graz

Im Rahmen des informellen EU-Umweltministerrates am 29. und 30. Oktober, ermöglichte der Green Tech Cluster 5 steirischen Start-ups aus dem Umwelttechnikbereich, ihre innovativen Lösungen für eine lebenswerte Zukunft von morgen zu präsentieren. mehr →