ATT errichtet Fertigung für Powerfilm-Heizelemente in Graz

11. November 2015

 

Das Start-up ATT advanced thermal technologies baut eine eigene Produktionsanlage in Graz für flexible Powerfilm-Heizelemente, die u.a. in Elektrofahrzeugen und Zügen zum Einsatz kommen. Die Finanzierung erfolgt auch über eine Crowd-Investing Kampagne auf Green Rocket, womit sie den Weg zum führenden Lieferanten von Hi-Tech-Systemen im Bereich Thermalmanagement ebnen.


„HEIZLACK“ REVOLUTIONIERT WÄRMEERZEUGUNG

Deutsche und englische Fahrzeughersteller setzen auf österreichisches Hightech-Startup – und jetzt auch die Crowd

Graz, November 2015. Effektiv und intelligent, dünn und flexibel, leicht und platzsparend, sparsam und effizient: Das Grazer Startup revolutioniert mit seinem ATT Powerfilm® das Heizen in Fahrzeugen, Flugzeugen und vielen anderen Bereichen. Als dünnstes Flächenheizelement der Welt eignet sich die Technologie vor allem für die Beheizung von Fahrzeuginnenräumen oder Flugzeugtragflächen. Diese Heizungsinnovation garantiert höchstmöglichen Komfort bei niedrigstem Energieverbrauch und ist somit die Lösung zur Beheizung von Elektrofahrzeugen. Für das weitere Wachstum sammelt das innovative Unternehmen ab 9. November Kapital auf der Crowdfunding-Plattform GREEN ROCKET.

ATT Powerfilm® – die flexibelste und dünnste Oberflächenheizung der Welt

ATT definiert das intelligente Thermomanagement neu. Ob Mobilität, Infrastruktur oder andere Branchen – ATT verändert durch dünne und flexible Folien die Art des Heizens nachhaltig. Mit nur 150g pro m2 ist ATT Powerfilm® das leichteste Oberflächenheizsystem am Markt und das flexibelste und dünnste der Welt. Intelligente Regelung, bedarfsgerechtes Heizen und bis zu 20% Energieersparnis zu herkömmlichen Wärmeerzeugungssystemen machen ATT Powerfilm® zum Heizsystem der Zukunft.

Beliebige Integrations- und unendliche Anwendungsmöglichkeiten

„Der ATT Powerfilm® ist eine flexible, frei gestaltbare Folie, die nicht viel dicker ist als ein menschliches Haar. Diese Folie besteht aus zwei hauchdünnen Lagen Kunststoff, zwischen denen eine ultradünne, elektrisch leitfähige Schicht eingebettet ist. Legt man Spannung an, heizt sich diese in wenigen Sekunden auf bis zu 350°C auf und verändert dabei keine ihrer positiven Eigenschaften“, erklären die ATT-Geschäftsführer Christian Kussmann und Peter Oberauer ihr innovatives Produkt, das aus einem Forschungsprojekt zur Tragflächenenteisung von Flugzeugen entstand.

Integriert in die Innenverkleidungsteile von Elektrofahrzeugen ist der ATT Powerfilm® DIE Heizung für Elektrofahrzeuge, da jedes gesparte Watt zusätzliche Reichweite bringt. Störender Gebläselärm und unangenehme Luftströme gehören der Vergangenheit an. Mit thermischen Systemen für die Abgasreinigung und Scheinwerferenteisung sorgt ATT für saubere Luft und Sicherheit auf der Straße. Der ATT Powerfilm® wird außerdem zur Eisfreihaltung von Flugzeugtragflächen während des Flugs oder für die Heizung von Satelliten verwendet.

Immenses Wachstumspotential erfordert Crowdfunding auf GREEN ROCKET

Den Hauptmarkt der ATT stellen vor allem die großen Player in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie dar – neben deutschen OEMs zählen auch internationale Branchengrößen wie Jaguar, Land Rover sowie MAGNA Steyr bereits heute zu den Kunden des jungen Unternehmens. ATT besetzt hier durch technischen Vorsprung und abgesichert durch Schutzrechte eine freie Nische. Bereits im ersten Geschäftsjahr wird eine halbe Million Euro Umsatz erwartet. Auch außerhalb der Fahrzeugindustrie besteht großes Wachstumspotential. Für die weiteren Entwicklungen sowie für den Aufbau einer eigenen Produktion sammelt das revolutionäre Unternehmen Geld von der Crowd.

Ab Montag, den 9. November 2015 kann jeder auf greenrocket.com investieren und ab 250 Euro Teil des Hightech-Startups ATT werden.

Quelle
www.greenrocket.com

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Grüne Fernwärme für Graz

Der Umbau des Grazer Fernwärmenetzes schreitet weiter voran. Die Restwärme der Papierfabrik Sappi aus Gratkorn versorgt ab sofort 20.000 Haushalte mit ökologischer und regionaler Energie. mehr →


Vom urbanen Fettberg zur grünen Mobilität

Der steirische Anlagenbauer BDI konnte sich einen Großauftrag für den Bau einer Biodiesel-Anlage in Kalifornien sichern. mehr →


Grüne Millioneninvestition

Der steirische Anlagenbauer BDI investiert rund 16 Millionen Euro in den Bau einer Industrieanlage zur Produktion von Algenbiomasse in Hartberg. mehr →