ANDRITZ modernisiert Faserlinie im Mondi-Zellstoffwerk Frantschach

26. Januar 2015

 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Mondi den Auftrag zur Modernisierung der kontinuierlichen Kocherei im Werk Frantschach, St. Gertraud, Österreich. Die Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2015 geplant.ANDRITZ wird den Kocher auf die Downflow Lo-Solids-Kochertechnologie umstellen, ein TurboFeed-Hackschnitzelfördersystem installieren, um die Zufuhr zum Kocher zu verbessern, und einen Dampf-Reboiler liefern, um Geruchsemissionen weiter zu […]


 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Mondi den Auftrag zur Modernisierung der kontinuierlichen Kocherei im Werk Frantschach, St. Gertraud, Österreich. Die Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2015 geplant.

ANDRITZ wird den Kocher auf die Downflow Lo-Solids-Kochertechnologie umstellen, ein TurboFeed-Hackschnitzelfördersystem installieren, um die Zufuhr zum Kocher zu verbessern, und einen Dampf-Reboiler liefern, um Geruchsemissionen weiter zu reduzieren. Für die Braunstoffwäsche liefert ANDRITZ einen Druckdiffusorwäscher.

Diese Modernisierung folgt dem Auftrag zur Lieferung eines Rückgewinnungskessels, den ANDRITZ 2013 im Werk Frantschach erfolgreich in Betrieb genommen hat. Mit dieser Investition wird Mondi den Ressourceneinsatz verbessern sowie die Energieeffizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Werks weiter steigern.

Quelle: ANDRITZ AG / 23.01.2015
Zum Original-Newsbeitrag auf www.andritz.com gelangen Sie HIER.

Foto: Mondi

 

Weitere News zu diesem Thema

Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →


Mobilitätsstudie anlässlich der heurigen Mobilitätswoche gewinnen

Der Grazer Klimabündnis Betrieb Greendrive verlost anlässlich der heurigen Mobilitätswoche eine Mobilitätsstudie für Unternehmen inkl. Beratungsgespräch im Wert von 2.000 €. mehr →


#1 Hotspot grüner Start-ups

„Österreichweit einzigartig“ darf sich der Green Tech Hub im Science Tower nennen: Das Angebot geht über Büro- räumlichkeiten für wachstumsorientierte Jungunternehmen hinaus. Der Hub verbindet etablierte Umwelttechnologie- führer mit Start-ups aus dem Bereich der Umwelttechnik und generiert damit schnelleres Wachstum. mehr →