ANDRITZ liefert Systeme zur Trocknung von Braunkohle für das Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk Kemper County, USA

9. November 2010

 

Graz, 14. Oktober 2010. Der internationale Technologie-Konzern ANDRITZ erhielt von Mississippi Power, einem Tochterunternehmen von Southern Company, einen Auftrag zur Lieferung von sechs Fließbett-Trocknungslinien für das neue integrierte Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk Kemper County (Leistung 582 MW) im Bundesstaat Mississippi, USA. Die Fließbett-Trocknungslinien werden im Bereich der Brennstoff-Aufbereitung für die Trocknung von lokal abgebauter Braunkohle vor […]


Graz, 14. Oktober 2010. Der internationale Technologie-Konzern ANDRITZ erhielt von Mississippi Power, einem Tochterunternehmen von Southern Company, einen Auftrag zur Lieferung von sechs Fließbett-Trocknungslinien für das neue integrierte Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk Kemper County (Leistung 582 MW) im Bundesstaat Mississippi, USA. Die Fließbett-Trocknungslinien werden im Bereich der Brennstoff-Aufbereitung für die Trocknung von lokal abgebauter Braunkohle vor der Vergasung eingesetzt.

Im ANDRITZ-Lieferumfang enthalten sind die Konstruktion und Lieferung von sechs großen Fließbett-Trocknungslinien mit eingebauten Wärmetauschern sowie Zusatzausrüstungen für die Gaserhitzer. Die Lieferung ist für das 4. Quartal 2011, die Inbetriebnahme für 2014 geplant.

In integrierten Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerken wird elektrische Energie mittels einer Gas- und einer Dampfturbine erzeugt, wobei die Dampfturbine den mit der Abwärme der Gasturbine erzeugten Hochdruck-dampf verwendet. Die Fließbett-Trockner werden mittels Heißwasser erwärmt, das im Kühlsystem der Vergasungsanlage vor dem System für die Reinigung des rohen Synthesegases erzeugt wird.

Quelle: Andritz AG / 14.10.2010

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Wassersprühnebel steigert Effizienz der zentralen Kühlanlagen beim LKH in Graz

Die zentrale Rückkühlanlage des Universitätsklinikum Graz besteht seit weit über 30 Jahren und hat in den Jahren an Leistung verloren. mehr →


Nachlese Clustertreffen im Science Tower

Gemeinsam mit dem Holzcluster Steiermark lud der Green Tech Cluster am Dienstag, 12. September 2017 zum Cluster-Treffen in den Science Tower. Thematisch drehte sich dabei alles um das Zukunftsthema Building Information Modeling (BIM). mehr →


Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →