ANDRITZ liefert komplette Deinkinglinie an Papierproduzenten Nepa, Indien

30. März 2015

 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt vom indischen Zeitungspapierproduzenten Nepa Ltd. den Auftrag zur Lieferung einer kompletten Deinkinganlage. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage in Madhya Pradesh ist für Mitte 2016 geplant.Nepa ist einer der führenden Produzenten von Zeitungspapier in Indien und betreibt zwei Papiermaschinen mit einer Gesamtkapazität von 88.000 Jahrestonnen. Das Unternehmen stellt Zeitungspapier in Standard- […]


 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt vom indischen Zeitungspapierproduzenten Nepa Ltd. den Auftrag zur Lieferung einer kompletten Deinkinganlage. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage in Madhya Pradesh ist für Mitte 2016 geplant.

Nepa ist einer der führenden Produzenten von Zeitungspapier in Indien und betreibt zwei Papiermaschinen mit einer Gesamtkapazität von 88.000 Jahrestonnen. Das Unternehmen stellt Zeitungspapier in Standard- und Economy-Qualität her und wird sein Produktspektrum mit der Installation des neuen ANDRITZ-Deinkingsystems um Schreib- und Druckpapiere erweitern. Die Deinkinganlage ist für eine Kapazität von 300 Tages-tonnen ausgelegt und verarbeitet Zeitungen und Illustrierte, sortiertes Büroaltpapier, gemischte Büroabfälle und weiß gestrichenes Altpapier.

Dank der mit neuesten Technologien ausgestatten Deinkinganlage, die auf einen besonders umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Betrieb ausgerichtet ist, wird Nepa entsprechend den Kundenerwartungen Papier mit höherem Weißegrad in gleichbleibender Qualität produzieren.

Der ANDRITZ-Lieferumfang umfasst die Prozessmaschinen für die komplette Deinkinglinie, das Detailengineering sowie die Montageüberwachung und Inbetriebnahme.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Oliver Pokorny
Head of Corporate Communications
oliver.pokorny@andritz.com

Nähere Informationen dazu finden Sie HIER.

Quelle: Andritz AG/30.03.2015

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →