Aktionswoche Take Tech

17. Juni 2010

 

Vorstellungsgespräch mit Nachwuchskräften – einmal umgekehrt


 

Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG lädt auch heuer wieder ein zu „Take Tech“, der Aktionswoche für technische und naturwissenschaftliche Berufe. Zwischen 15. und 19. November 2010 öffnen steirische Leitbetriebe ihre Tore für SchülerInnengruppen und haben dabei die Gelegenheit, sich vor potenziellen Nachwuchskräften als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.

Die Steiermark ist im Wettbewerb der europäischen Regionen die aktuelle Nummer 2 im Hinblick auf Forschung und Entwicklung: Mit einer F&E-Quote von 4,3 % wird beinahe nirgendwo mehr in die Zukunft investiert als in unserem Land. F&E ist dabei auch der Schlüssel zu Innovationen. „Wir wollen die Steiermark zur europäischen Vorreiter-Region für neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen machen. Was es dazu in Zukunft braucht, sind innovative Köpfe und Hände. Mit Take Tech haben junge Menschen die Chance, Zukunftsberufe kennen zu lernen“, spannt der steirische Wirtschafts- und Innovations-Landesrat Christian Buchmann den Bogen von Innovation zu Take Tech 2010.

Die Herausforderung, Fachkräfte zu finden
Mit Take Tech 2010 will das Wirtschaftsressort gemeinsam mit der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG dem Fachkräfte-Mangel vor allem in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen entgegenwirken. Denn, so belegen es aktuellen Studien, die größte Herausforderung in der Wirtschaft ist es derzeit, die geeigneten Fachkräfte für neue Entwicklungen zu finden: 60 % der Betriebe berichten von Schwierigkeiten, geeignete MitarbeiterInnen zu finden.

Mit der Aktionswoche Take Tech setzt die SFG bewusstseinsbildend dort an, wo Berufsentscheidungen fallen: in der Schule. Zwischen 15. und 19. November 2010 sollen SchülerInnen lebendige Einblicke in die Arbeitswelt von TechnikerInnen und NaturwissenschafterInnen in den steirischen Betrieben gewinnen. So haben Unternehmen eine Woche lang die Möglichkeit, ihre Betriebstore zu öffnen und einigen der mehr als 60.000 jungen Menschen zwischen 8 und 18 Jahren Berufs- und Karriere-Chancen der Zukunft zu zeigen – mit der längerfristigen Perspektive, als attraktiver Arbeitgeber im Gedächtnis zu bleiben.

Gute Vorbereitung ist gratis
Diese Betriebsbesuche können von den Firmen frei gestaltet werden: Von klassischen Besichtigungen, über Gespräche mit Fachkräften, bis hin zu spannenden Projektarbeiten hat das Unternehmen alle Möglichkeiten, sich erlebnisreich zu präsentieren. Auf Wunsch werden Unternehmen im Hinblick auf Präsentation, Programmgestaltung und Betriebsführungen außerdem kostenlos gecoacht. Darüber hinaus haben es die Betriebe in der Hand, selbst zu bestimmen:
– an welchem(n) Tag(en) die SchülerInnengruppen kommen
– ob am Vormittag, Nachmittag oder ganztags
– die maximale Anzahl der teilnehmenden SchülerInnen
– den Schultyp und die Schulstufe
Kooperationspartner dieses einzigartigen Projektes sind der Steirische Landesschulrat sowie die Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft, die für die Betreuung der Schulen verantwortlich zeichnet.

Offene Firmen gesucht!
Wer die Chance auf Nachwuchskräfte im Rahmen von Take Tech nutzen und sich damit als zukunftsorientierter Arbeitgeberbetrieb positionieren will, wendet sich bis 30. Juni 2010 an die Steirische Wirtschaftsförderung SFG, Frau Mag. Susanne Reiber, Tel. +43 316 7093-211 oder per E-Mail an susanne.reiber@sfg.at.


Aktive Schulen gesucht!
Wenn seinen (Schul-)Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Take Tech lebendige Einblicke in die Arbeitswelt gewähren will, wendet sich an die Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft STVG, Frau Maria Strommer, Tel. +43 676 84171747 oder per E-Mail an maria.strommer@stvg.com. Das Take Tech-Team steht bei der Vorbereitung, Organisation und Abwicklung gerne zur Seite.

 

Weitere News zu diesem Thema

Action im Klimaschutz

Umwelttechnologieführer aus der Steiermark unterstützen die Klimaschutzinitiative R20 der „steirischen Eiche“ Arnold Schwarzenegger. mehr →


Steirische Neuheiten auf der IFAT

Immer einen Schritt voraus – Innovationen made in Styria auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. mehr →


Branchenriese setzt auf wastebox.biz

In Österreich bereits erfolgreich am Markt, erobert nun wastebox.biz auch Deutschland, Frankreich und Großbritannien. mehr →