500. CLARITY Glassortiermaschine verkauft

20. März 2015

 

Als Weltmarktführer in der Altglasaufbereitung setzt Binder+Co neue Maßstäbe: in der Qualität wie auch in der Quantität, mit der feierlichen Übergabe der 500. CLARITY an seinen Besitzer.Die feierliche Veranstaltung in der Halle Süd, in der die sensorgestützten Sortiermaschinen der Binder+Co AG endgefertigt werden, drehte sich vor allem um einen Hauptdarsteller: die 500. CLARITY Glassortiermaschine. Gemeinsam […]


 

Als Weltmarktführer in der Altglasaufbereitung setzt Binder+Co neue Maßstäbe: in der Qualität wie auch in der Quantität, mit der feierlichen Übergabe der 500. CLARITY an seinen Besitzer.

Die feierliche Veranstaltung in der Halle Süd, in der die sensorgestützten Sortiermaschinen der Binder+Co AG endgefertigt werden, drehte sich vor allem um einen Hauptdarsteller: die 500. CLARITY Glassortiermaschine. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Tönsmeier Glas GmbH & Co. KG, Dipl.-Ing. Peter Berlekamp, wurde die Übergabe der Jubiläums-CLARITY gefeiert.

Mit CLARITY schaffte Binder+Co den Sprung zum Weltmarktführer. Die hochpräzise Glassortierung mit Drei-Wege-System, Erkennung von 16 Millionen Farben und Metall- und Fremdstoffabscheidung ist nach wie vor unangefochten in ihrem Segment.

Die 4. Generation: neue Technologie vom Weltmarktführer

In der für Tönsmeier gebauten Glassortieranlage kommen nicht nur die Jubiläumsmaschine, sondern auch die ersten serienproduzierten Systeme der vierten Generation von CLARITY zum Einsatz. Diese neueste Weiterentwicklung der CLARITY-Glassortiermaschine ermöglicht die Sortierung von Glasscherben ab einer Größe von nur 1 mm. Doppelter Grund zur Freude also für Tönsmeier und Binder+Co.

Nähere Informationen dazu finden Sie HIER.

Quelle: Binder+Co AG/20.03.2015

 

Weitere News zu diesem Thema

Hackathon für den Klimaschutz

Die dramatische Warnung des Weltklimarats zur Erderwärmung erfordert jetzt ein rasches gemeinsames Handeln für eine lebenswerte Zukunft. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 2. Oktober fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der ehrwürdigen Aula der Karl-Franzens-Universität statt. mehr →


Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →