17 – Städte im Green-Energy-Lab

30. September 2013

 

Grazer Vorsitz im „Green Energy Committee


 

Europäische Städte schließen sich im Green Energy Committee zusammen um den gegenseitigen Erfahrungsaustausch für Lösungen im urbanen Raum voranzutreiben. Gemeinsam stellen sie sich den Herausforderungen der Zukunft, wie steigende Bevölkerungszahlen, wachsende Städte und nachhaltiger und effektiver Umweltschutz.

Im Jänner 2013 hat die steirische Landeshauptstadt Graz den Vorsitz im „Green Energy Committee“, dem Forum für „grüne Energien“ innerhalb des renommierten „Club de Strasbourg“ übernommen. Somit ist Graz nicht nur Zentrum des Green Tech Valley, einem weltweiten Hotspot für Energie- und Umwelttechnologien, sondern auch europäische Drehscheibe für umweltfreundliche, moderne Stadtentwicklung.

Die Wurzeln reichen zurück in das Jahr 2003 als der „Club de Strasbourg“ initiiert wurde, dem rund 50 europäische Städte und seit 2012 auch Graz angehören. Im Sinne einer stärkeren Vernetzung europäischer und internationaler Städte soll der Erfahrungs- und Know-how Austausch zwischen den Mitgliederstädten zu vielseitigen Themengebieten gefördert werden.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachstehenden PDF.

UmweltJourjnal, September 2013

 

Weitere News zu diesem Thema

Technologieführer wachsen schneller

Die diesjährige Konjunkturerhebung der steirischen Green Tech Branche zeigt eindrucksvoll, dass Forschung und Entwicklung in der Umwelttechnik eine Schlüsselrolle spielt. mehr →


#1 Hotspot grüner Start-ups

„Österreichweit einzigartig“ darf sich der Green Tech Hub im Science Tower nennen: Das Angebot geht über Büro- räumlichkeiten für wachstumsorientierte Jungunternehmen hinaus. Der Hub verbindet etablierte Umwelttechnologie- führer mit Start-ups aus dem Bereich der Umwelttechnik und generiert damit schnelleres Wachstum. mehr →


Guinness Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. mehr →