#1 Hotspot grüner Start-ups

3. September 2018

 

Wir freuen uns, die nigelnagelneuen Räumlichkeiten des Green Tech Hub zu präsentieren. Hier werden Umwelttechnologieführer bei gemeinsamen Projekten mit grünen Start-ups vereint und ein gemeinsamer Playground in Graz geboten.


 

Green Tech Hub – mehr als Raumangebot allein

Im Fokus steht die Begleitung der Start-ups durch Unternehmen aus der Umwelttechnikbranche und die Betreuung der Initiatoren: Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz und Green Tech Cluster.

 

Vorteile für Start-ups

Auf zwei Stockwerken im Science Tower wird wachstumsorientieren Jungunternehmen aus der Umwelttechnikbranche Raum für Kreativität, neues Denken und grüne Innovationen geboten. Die 11 von der Stadt Graz mietgeförderten Büros mit rund 22 m² sind mit Möbeln und Internet voll ausgestattet. Die wunderbare Aussicht der Dachterrasse und die Couchlandschaft bieten originelle und abwechslungsreiche Arbeitsplätze. Mit diesen optimalen Bedingungen setzen Start-ups ihre Ideen und Produkte mit starken Partnern im Green Tech Ökosystem um. Der Zugang zu 12 globalen Standorten von Brüssel über Kapstadt bis Montreal ermöglicht den Start-ups global aktiv zu werden.

 

Benefits für Green Tech Unternehmen

14 etablierte Umwelttechnologieführer im Green Tech Hub übernehmen Mentoring oder bieten Kooperationen an und profitieren von gemeinsam entwickelten Ideen, Projekten oder Technologien durch die Flexibilität, Schnelligkeit und Wandlungsfähigkeit der Start-ups. Durch die Zusammenarbeit reifen innovative Ideen schneller zu marktfähigen Produkten oder Dienstleistungen heran. Dies führt zu gemeinsamen Innovationserfolgen in einer funktionierenden und nachhaltigen Kooperation.

Alle aktuellen Start-ups und Partner, sowie weitere Informationen zu den Räumlichkeiten und zum Angebot des Green Tech Hub finden Sie hier.

 

 

 
 

Kontakt

Barbara Geineder
Green Tech Cluster Styria
+4331640774412
geineder@greentech.at
http://www.greentechhub.at/

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

Schneller Innovieren

Neue Produkte oder Services müssen schneller entwickelt und am Markt erfolgreicher werden. Mit der neuen Plug & Play Innovation Box gelingt dies in wenigen Minuten. mehr →


Wo ist meine Mulde?

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Controlle kurz DIMUCON entwickelt. mehr →


Millionenauftrag durch Wasserkraft

ANDRITZ hat einen Auftrag für die Lieferung von vier 350-MW-reversiblen Pumpturbinen und Motorgeneratoren für das Pumpspeicherkraftwerk „ZhenAn“ in China erhalten. mehr →