Biomüll wird zu sauberem Wasser

23. Mai 2019

 

Die steirische Firma Botres Global sagt dem Biomüll auf Ibiza den Kampf an. Dieser macht 50 Prozent des gesamten Müllaufkommens aus. Bei der Deponierung kommt es zur unkontrollierten Produktion von Treibhausgasen, da organischer Müll nicht von Restmüll getrennt wird. Mithilfe einzigartiger Technologie wird der organische Müll nun so aufbereitet, dass daraus Biomethan, hochwertiger Dünger und sauberes Wasser entstehen. Im September 2020 wird die Anlage in Betrieb genommen.


 

Biomüll wird zu sauberem Wasser

 

Ihr neuestes Müll-Projekt startet das steirische Unternehmen Botres Global GmbH jetzt dort, wo es nötig ist: auf der Partyinsel.

Sie nehmen es mit einem ganz Großen auf: dem Biomüll. Beseitigen ihn nicht nur, sondern verwandeln ihn in Biogas, sauberes Wasser und Dünger. Jährlich sind es rund 1,5 Millionen Touristen, die ihren Urlaub auf der beliebten spanischen Insel verbringen. Die Kehrseite der im Glanz der Partylichter und wunderschönen Landschaft schimmernden Medaille: der Müll, den der Tourismus Jahr für Jahr hinterlässt. Diesem sagt nun ein österreichisches Unternehmen den Kampf an.

Genaugenommen hat sich die Firma Botres Global mit Sitz in Hart bei Graz der Aufbereitung des Biomülls verschrieben. Der macht immerhin 50 Prozent der gesamten Menge aus. Landet der zusammen mit dem Restmüll auf einer Deponie – auf Ibiza wird organischer Müll in den Haushalten, Gewerbe und Gastronomie noch nicht getrennt – kommt es zur unkontrollierten Produktion von Treibhausgasen. Dafür hat das steirische Unternehmen eine Lösung gefunden. Mithilfe einzigartiger Technologie wird der organische Müll so aufbereitet, dass daraus Biomethan, hochwertiger Dünger und sauberes Wasser entstehen. Und das ohne Emissionen.

Mit ihren modernen Anlagen hat Botres Global starke Mitbewerber hinter sich gelassen und das Biomüll-Projekt auf der Baleareninsel für sich gewinnen können. Die Arbeiten und Planungen dafür sind in vollem Gange, im September 2020 wird die Anlage in Betrieb genommen.

 

Weitere News zu diesem Thema

Einzigartiges „Tonne zu Tonne“-System

Der steirische Entsorgungsspezialist Saubermacher setzt in Zukunft auf Abfallsammelbehälter, die beinahe zu 100 % aus alten Abfalltonnen bestehen. mehr →


Cluster-Empfang: Klimaschutz ist die neue Mondlandung

Der Green Tech Cluster-Empfang am 8. Juli im aiola im Schloss stand ganz im Zeichen von grünen Pionierleistungen. mehr →


Nachlese: Labor für Innovation

Am 18. Juni 2019 fanden sich rund 50 Gäste im Labor für Innovation an der TU Graz ein, um einen Nachmittag im Zeichen des „Selbermachens“ und Entwickelns von innovativen Ideen zu verbringen. mehr →