BDI – BioEnergy International AG startet mit einem BioGas-Auftrag in Millionenhöhe erfolgreich ins neue Jahr 2015

16. Januar 2015

 

 

Die BDI – BioEnergy International AG wurde mit dem Engineering und der Lieferung einer Multi-Feedstock BioGas-Anlage zur Verwertung von Geflügeldung in Polen beauftragt.

Erfahrung, Kompetenz und Expertise der BDI-BioEnergy International AG haben einmal mehr überzeugt: Der polnische Kunde bestätigt sein Vertrauen in die BioGas-Technologie der BDI – BioEnergy International AG und beauftragt diese mit der Lieferung der Multi-Feedstock BioGas-Anlage mit einem Auftragsvolumen von über 3 Millionen Euro.


„Die hohe Flexibilität, Funktionssicherheit und Wirtschaftlichkeit unserer Multi-Feedstock-Technologien sowie unsere langjährige Erfahrung mit der Verwertung von Rest- und Abfallstoffen zu Energie waren ausschlaggebend dafür, dass der polnische Kunde zur Gewinnung erneuerbarer Energie aus biogenen Abfällen auf die BDI-BioGas Technologie setzt“, sagt Dr. Edgar Ahn (CSO) – Mitglied des Vorstands.

Die Gesamtkapazität der im Nordosten von Polen geplanten BioGas-Anlage beträgt rund 65.000 Tonnen im Jahr, wobei dem BDI-Slogan entsprechend „from Waste to Value“ vor allem Geflügeldung und Produktionsabfälle als Inputstoffe für die Produktion von hochwertigem BioGas verwendet werden.

Durch einen zuverlässigen und stabilen biotechnologischen Prozess ermöglicht dieses System eine optimale BioGas-Produktion, die sich durch höchste Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitig maximaler Ressourcenschonung auszeichnet.

Die ersten Bauarbeiten für die Anlage haben bereits begonnen, die Inbetriebnahme soll Mitte des kommenden Jahres erfolgen.

„Dieses Projekt kann als großer Meilenstein in Polen für die Verwertung von Abfallstoffen zur Erzeugung von Energie in Form von BioGas gesehen werden. Trotz der im allgemeinen schwierigen Marktsituation im Biogasbereich und der durch die Wirtschaftskrise ausgelösten zurückhaltenden Investitionsbereitschaft in Europa, ist es BDI gelungen, einen weiteren Schritt zur Umsetzung unserer zukunftsweisenden „from Waste to Value“-Strategie zu setzen“, hebt Dr. Edgar Ahn stolz hervor.


Rückfragenachweis:
Dr. Edgar Ahn (CSO) – Mitglied des Vorstands

BDI – BioEnergy International AG
Parkring 18
A-8074 Grambach/Graz, Austria
Tel: +43 / 316 / 4009 – 100
Fax: +43 / 316 / 4009 – 110
www.bdi-bioenergy.com
bdi@bdi-bioenergy.com

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Quelle: BDI-BioEnergy International AG/16.01.2015

 

Weitere News zu diesem Thema

Nachlese Webinar „Digitale Show statt Messeneuheit“

Wie kann ich mein Produkt am besten virtuell präsentieren? Wie gelingt der virtuelle Messeauftritt? Und wie kann ich diese digitale Transformation als Chance für nachhaltige Veränderung im Kundenkontakt nutzen? Diese und viele weitere Fragen wurden von den SpeakerInnen im Webinar beantwortet! mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →