ANDRITZ modernisiert Faserlinie im Mondi-Zellstoffwerk Frantschach

26. Januar 2015

 

 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Mondi den Auftrag zur Modernisierung der kontinuierlichen Kocherei im Werk Frantschach, St. Gertraud, Österreich. Die Inbetriebnahme ist für das 4. Quartal 2015 geplant.

ANDRITZ wird den Kocher auf die Downflow Lo-Solids-Kochertechnologie umstellen, ein TurboFeed-Hackschnitzelfördersystem installieren, um die Zufuhr zum Kocher zu verbessern, und einen Dampf-Reboiler liefern, um Geruchsemissionen weiter zu reduzieren. Für die Braunstoffwäsche liefert ANDRITZ einen Druckdiffusorwäscher.

Diese Modernisierung folgt dem Auftrag zur Lieferung eines Rückgewinnungskessels, den ANDRITZ 2013 im Werk Frantschach erfolgreich in Betrieb genommen hat. Mit dieser Investition wird Mondi den Ressourceneinsatz verbessern sowie die Energieeffizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Werks weiter steigern.

Quelle: ANDRITZ AG / 23.01.2015
Zum Original-Newsbeitrag auf www.andritz.com gelangen Sie HIER.

Foto: Mondi

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →